Vorupør Community < Forum >

Vorupør-Portal Boards => Angeln => Thema gestartet von: Biwi1990 am 04. Mai 2012, 03:22:21



Titel: Fangberichte Mole
Beitrag von: Biwi1990 am 04. Mai 2012, 03:22:21
So ich fahre am 24.05 mal wieder nach Vorupör und erhoffe mir natürlich wieder so einiges. Was habt ihr in diesem Jahr schon so ans Band bekommen?
LG


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: blautom am 21. Mai 2012, 06:30:49
hallo

kann mir jemand sagen, ob die bauarbeiten an der mole in hanstholm fertig sind,und ob mann von der mole wieder angeln kann

mfg
blautomjavascript:replaceText(' :cool2:', document.forms.postmodify.message);


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 28. Mai 2012, 12:50:24
noch keine angler auf der mole gewesen??? ???


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 06. Juni 2012, 04:42:42
Heute das erste mal auf der Mole gewesen und wie zu erwarten gab es noch nicht viel zu holen.
Kleine Köhler,Hornhechte und Platten beißen aber die Makrelen lassen noch auf sich warten ::wink::


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Die Celler am 06. Juni 2012, 07:21:33
Denn hab ich ja hoffnung das ich in zwei Wochen was fange ;)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Mafgo am 06. Juni 2012, 08:25:35
Denn hab ich ja hoffnung das ich in zwei Wochen was fange ;)
Aber nicht so viel  rausholen in 3 Wochen möchte ich auch noch etwas fangen  :haven:

Gruß Mafgo


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Die Celler am 06. Juni 2012, 09:03:26
Ich kann nichts versprechen :whistle:,und Ingo ist denn auch da ;)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 08. Juni 2012, 09:14:41
ja und wenn ingo da ist, angelt der sogar auf bestellung und ansage!!!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 08. Juni 2012, 11:12:06
aber nur wenn er will!!!
is ne reine  :øl: frage,nech äääääääääällllsiiiiie?&muddern....


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 11. Juni 2012, 11:21:01
Kleine Info für die die es Interessiert ;D
Die Makrelen Arbeiten sich immer näher an die Mole ran :love:und es werden sehr viele Schollen gefangen und kleine Knurrhähne


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Die Celler am 12. Juni 2012, 03:30:05
Das hört sich aber gut an :happy:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 12. Juni 2012, 04:20:47
das mit den platten is gut,makrele kommt ja immer bei guten ruhigen wetter.
werde dann samstach gleich seeringelwürmer mitbringen.......
petri


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 12. Juni 2012, 05:17:09
maßige Platte???
Und ihr meint die Mole in Nörre? oder die in Hanstholm wo weiter oben die Rede von war?

DAnke


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 12. Juni 2012, 07:45:11
Ja Nörre,es sind maßige dabei aber auch viel kleine,große wurden in Hanstholm auf der Mole gefangen!
Ich habe Heute nur mit Hering auf Scholle gefischt,ging super und als beifang gab es ne dicke Makrele ::wink::


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Die Celler am 12. Juni 2012, 08:11:24
Makrele hört sich gut an,ich hoffe auf gute Fänge in den nächsten 2 Wochen! ;)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 13. Juni 2012, 05:30:51
Schollen in Hanstholm. Hab ja mitbekommen das die Mole auch renoviert wurde oder so. Darf man da jetzt wieder offiziell angeln oder muss man immer noch seine Kletterausrüstung mitnehmen?
gratulation zu den Fängen, hört sich gut an. Vielleicht wird es ja seit langem mal wieder ein gutes Jahr auf der Mole in Nörre.

Lg Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 28. Juni 2012, 12:05:35
Na wenn jetzt die Arbeiten an derm Mole beginnen, wäre die Frage wie lange da noch das Angeln möglich sein wird. Bin ja gespannt. 


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: blautom am 28. Juni 2012, 06:55:52
hallo               

ich habe gedacht,die arbeiten an der Mole währen abgeschlossen.


wer kann mir Auskunft geben


Mfg   blautom ???


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: tessa am 28. Juni 2012, 07:30:40
Hallo,
Welche Mole meinst du denn jetzt?   :mmhh:
Die in Vorupör oder in Hanstolm?
Die Bauarbeiten in Vorupör haben erst angefangen.
Wenn du mehr wissen möchtst,schreibe Mafgo mal eine Mail oder PN   :happy:
Er ist grad im Urlaub in Vorupör.
Viele grüsse    ::wink::     

tessa


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 30. Juni 2012, 11:13:45
na wenn ich lese das die mole ab dem 1. 7. eventuell komplett gesperrt werden soll wird mir gleich schwer ums Herz. :heul: wie soll ich denn dann im August an die Makrelen herankommen. Vorausgesetzt es sind noch welche da..Na vielleicht wirds nicht ganz so schlimm werden. Gucken wir mal ne lösung wirds hoffentlich geben.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 30. Juni 2012, 02:33:08
@Trollo

Die Lösung: In der Rogeri gibts genug Makrelen, aber leider nur geräuchert!  ;)
Frische wirst du wohl von der Brandung aus fangen müssen.  :D


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 30. Juni 2012, 03:14:59
Für einen Angler ist das eine schlechte Lösung :redcard:
besser ist das Angelzeug ins Auto und ab nach Hanstholm auf die
Mole und da wird die eine oder andere Makrele auf dich warten ::wink::


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Mafgo am 30. Juni 2012, 10:56:02
Also für die Angler sieht es im Moment noch sehr gut aus Makrelen sind da und auch nach einen Vollsperrung der Mole sieht es  zur Zeit nicht aus.
Mal sehen was ab Montag vorne passiert, werde Euch informieren wenn es etwas wichtiges gibt.

Gruß Mafgo

PS: die neue Mole in Hanstholm ist auch sehr gut besucht aber wie die Fangerfolge sind kann ich nicht sagen


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 01. Juli 2012, 03:15:36
Für einen Angler ist das eine schlechte Lösung :redcard:
besser ist das Angelzeug ins Auto und ab nach Hanstholm auf die
Mole und da wird die eine oder andere Makrele auf dich warten ::wink::

Auf der Mole in Hanstholm ist das Angeln nicht ohne Grund verboten.
2008 ertranken dort zwei Angler.
s

http://www.tvmidtvest.dk/indhold/vestjyske-helte-bel%C3%B8nnes

Ich habe auf der mole in H. auch oft geangelt. Ab Windstärke 5 kann es dort gefährlich werden.



Hier unter :

Lokalhistoriske billeder fra Thisted Kommune


Findet ihr Bilder vom Bau der Mole in NV.

LG: Plümpermann


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 01. Juli 2012, 03:48:39
Hä??? Ist denn nun das angeln, seit dem die Mole ins Hanstholm renoviert/neu gemacht wurde, erlaubt, verboten oder geduldet??? Ich weiß das man über eine Tauleiter über die Mauer klettern musste, um auf die Mole zu gelangen.(Letztes Jahr) Ist das denn immer noch so? Da konnte man sich selber ausmalen das das sehr gefährlich und verboten ist. Aber das war doch such nicht immer so. Die Jahre zufuhr konnte man bequem drauf laufen und angeln. Und das alles legal.

Was anderes. Richtung Agger gibt es doch auch noch eine schöne große versteckte Mole. Wieso nicht dort angeln? Dort sollte es nicht verboten sein.

Lg Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Mafgo am 01. Juli 2012, 04:51:55
Es kommt ja darauf an, welche Mole man in Hanstholm meint.
Es gibt diese zwei langen Außenmolen Nr.1 und 2 wo ich mir gut vorstellen kann das dort das Angeln verbot sein kann wegen der Unfallgefahr.
Denn Bereich den ich meine Nr. 4 sollte eigentlich frei sein.
Nr. 3 ist wo mann früher über ein Seil auf die Mole kam da ist heute ein breiter Durchgang der wie bei anderen Hochwasserschutzanlagen geschlossen werden kann.
Wenn ich nach Hanstholm fahre werde ich noch Fotos nachreichen.
Vielleicht kann ich im Angelladen in Stenbjerg etwas erfahren.

Ich denke mal die Mole die Eddy meint sieht man im zweiten Bild Pos. 2
und Agger Pos.1

LG aus Nørre von Mafgo


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 01. Juli 2012, 04:59:22
Hallo Mafgo, das wäre gut wenn du neue Infos hast. Sind ja noch 4 Wochen bis zum August, wer weiss was bis dahin überhaupt alles noch passiert. Lasst noch ein paar Makrelen drin.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 01. Juli 2012, 05:18:43
Hallo Mafgo, Die Mole Agger 2 ist doch aber auch ein super Angelplatz. Ich hab die mir  vor 2, 3 Jahren nur mal angeschaut . Aber sieht doch sehr erfolgversprechend aus.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 01. Juli 2012, 08:30:03
Mole Hanstholm:
Es ist doch aber so, das Mole 2,3 und 4 alle durch ein Durchgang begehbar sind. Oder sieht das nach dem Neuumbau alles anders aus? Sag einfach mal bescheid wenn du da warst. Das trotzdem auf Mole 2 angeln verboten ist, kann ich mir auch vorstellen. Und 3,4 ist doch das selbe, oder?
Viel Erfolg


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 01. Juli 2012, 11:43:11
Ich kann nur sagen was ich gesehen habe,es wurde auf allen vier Molenabschnitten in Hanstholm geangelt.
Das es bei Stürmischen Wetter gefährlich ist,darüber sollte sich jeder im klaren sein aber das ist es auch auf der Mole in Nörre oder Agger.
Ich gehe mal davon aus das es einfach geduldet wird.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Mafgo am 02. Juli 2012, 12:22:34
@eden.d

Nr.2 (Mole rechts) und Nr.4 sind durchweg begehbar.
Nr.3 und 4 sind nach meiner Beschreibung nicht das Gleiche
Nr. 3 ist wo mann früher über ein Seil auf die Mole kam da ist heute ein breiter Durchgang der wie bei anderen Hochwasserschutzanlagen geschlossen werden kann.
Nr.4 ist der Bereich den ich meine wo ich nicht an ein Angelverbot glaube    (lass mich aber gerne eines besseren belehren)


@Trollo

Natürlich ist Agger 2 ein super Angelplatz man soll dort gut fangen will das auch noch machen wenn das Wetter mitspielt und die Zeit es erlaubt.


Ich kann nur sagen was ich gesehen habe,es wurde auf allen vier Molenabschnitten in Hanstholm geangelt.
Das es bei Stürmischen Wetter gefährlich ist,darüber sollte sich jeder im klaren sein aber das ist es auch auf der Mole in Nörre oder Agger.
Ich gehe mal davon aus das es einfach geduldet wird.


Sehe ich auch so


Gruß Mafgo


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 02. Juli 2012, 09:24:00
Zur Mole in Hanstholm
Im letzten Jahr ist die Schutzmauer bis zum „Kletterseil“ um etwa 1m
erhöt worden. Geplant ist ein neuer Wellenbrecher rund um den ganzen Hafen.
Die nötigen 500 Mio. Euro sind aber noch nicht vorhanden.

http://fiskerforum.dk/erhvervsnyt/erhvervsnyhed.asp?nyId=3167

Im Moment wird das Angeln dort  geduldet.
Wenn das Wetter passt eine gute Alternative bei gesperrter Mole in NV.

LG



Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 03. Juli 2012, 08:57:56
In der Live-cam sieht man derzeit wie vor dem Molenkopf ausgebaggert wird!
Das ist ein gutes Zeichen für uns Angler, den je tiefer das Wasser, desto mehr
Chancen einen Fisch zu fangen.  :)

LG


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Stefan am 03. Juli 2012, 09:02:09
Hab ich schon erzählt, dass von der fertiggstellten NeuMole das Angeln verboten werden soll ===??? :whistle:

Ausserdem, habe leider das Foto nicht mehr, steht jetzt ein Schild am Strand:

BITTE KEINE FISCHABFÄLLE AN DEN STRAND SCHMEISSEN.

Das richtet sich aber in erster Linie (so hörte ich) an die eigenen Fischer, die das wohl übertrieben haben. ?



Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: killer am 03. Juli 2012, 09:44:31
Hab ich schon erzählt, dass von der fertiggstellten NeuMole das Angeln verboten werden soll ===??? :whistle:

Ausserdem, habe leider das Foto nicht mehr, steht jetzt ein Schild am Strand:

BITTE KEINE FISCHABFÄLLE AN DEN STRAND SCHMEISSEN.

Das richtet sich aber in erster Linie (so hörte ich) an die eigenen Fischer, die das wohl übertrieben haben. ?



Das haben die Fischer für die Möwen hingeworfen,ein natürlicher Abfallentsorger :zwinker: Doof sind allenfalls die Schalen der Krabben, da Verletzungsgefahr


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Stefan am 03. Juli 2012, 10:12:59
aber die Möwen sind weniger geworden. Das will man glaube ich auch ein bischen. Man sah tagsüber mitunter gar keine. In Klitte, da waren die alle dann!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 03. Juli 2012, 02:11:43
Das mit dem nicht mehr angeln von der Mole ist doch wohl ein " Schmarren" , dann wohl eher ein Obulus für das Betreten der Mole für alle " Nicht-Angler"  :whistle:
Scherz beiseite.  Im Moment wird ja ganz schön rumgewerkelt aber nix abgesperrt. Siehe Cam. Ich hoff mal das bleibt im Wesentlichen so. Würde schon zu gern ein paar Makrelen und Hornfische im August verhaften.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 03. Juli 2012, 05:22:28
ich möchte nicht wissen wie viele Pilker, Heringsmontagen etc. der Bagger vor aus dem Wasser rauszieht.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 03. Juli 2012, 09:29:21
Hab ich schon erzählt, dass von der fertiggstellten NeuMole das Angeln verboten werden soll ===??? :whistle:



Das wäre genauso schlimm wie das øl trinken zu verbieten.
Der Tourimus in gesamt Vorupør einschließlich Klitmøller würde zusammenbrechen!
Furchtbarer Gedanke!  :o
Vielleicht müsste man sogar den Euro einführen, das Angelverbot auf der Mole könnte
gesamteuropäische Auswirkungen haben!
Ne-ne so was gibt es in DK nicht.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 06. Juli 2012, 12:16:52
moin,der fang auf der mole war recht übersichtlich,vereinzelte makrelen.(war windig und trübes wasser)

die renovierte mole in hanstholm ist auch bei wind sehr gut nutzbar.
und der zugang ist nun frei!!!
dort gibt es hornis,makrelen und platten(aber viele kleine) .


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Mafgo am 08. Juli 2012, 02:33:06
So hier sind die Bilder von der Mole in Hanstholm

Bild 1 Durchgang wo mann früher am Seil klettern musste
Bild 2 Sicht Richtung Meer vom Durchgang aus
Bild 3 Sicht Richtung Küste vom Durchgang aus


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 08. Juli 2012, 09:24:31
Merci, Danke, cool!!!  :happy:
Endlich wieder angeln in Hantsholm.
naja im September! :-((


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 09. Juli 2012, 11:42:00
So hier sind die Bilder von der Mole in Hanstholm

Bild 1 Durchgang wo mann früher am Seil klettern musste
Bild 2 Sicht Richtung Meer vom Durchgang aus
Bild 3 Sicht Richtung Küste vom Durchgang aus

Danke für die Infos  :)
Dann ist die Kletterei wohl endgültig vorbei.
Die Hanstholmer Hafenbetreiber haben doch ein Herz für Angler.

LG


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 18. Juli 2012, 02:12:48
Laut diesem Forum fängt man seit 09.07. nichts mehr? Ist der Wind zu stark oder sind die Makrelen einfach weg gebaggert?  :)
Oder gerade keine angler in Nörre?  ; :lachwech:
Laut


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 18. Juli 2012, 02:14:52
sch... Computer.  :)

... Thöges Seite wird auf dem Kutter recht ordentlich gefangen. Gut die letzten Tage ist sicherlich keiner raus gefahren bei durchschnittlich 5bft.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 20. Juli 2012, 12:24:29
Es wäre echt gut wenn hier ein paar aktuelle Fangmeldungen eintrudeln würden. Das vorne geangelt wird sieht man ja  aber ober die Eimer voll sind leider nicht.!! Also wie schauts auf der Mole aus?


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Mafgo am 29. Juli 2012, 11:19:41
Das Wetter sieht gut aus, es sind viele Angler auf der Mole da denke ich mal das es auch Fische gibt und diese auch gefangen werden.

Schönen Sonntag wünscht Mafgo


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: nae2003 am 29. Juli 2012, 11:42:30
Wir waren am letzten Mittwoch erfolgreich und haben ein paar Makrelen gefangen. So wie der rest an der Mole auch. Nur der große Makrelen Schwarm blieb bis jetzt aus.

gruß


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Hafra am 29. Juli 2012, 09:31:49
So hier sind die Bilder von der Mole in Hanstholm

Bild 1 Durchgang wo mann früher am Seil klettern musste
Bild 2 Sicht Richtung Meer vom Durchgang aus
Bild 3 Sicht Richtung Küste vom Durchgang aus

Hi, war am Freitag in Hanstholm und musste feststellen das wieder Kletterei angesagt ist, der Durchgang wurd mit Betonelementen komplett verschlossen.... :-(
Dies nur mal zur Info


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 30. Juli 2012, 08:46:24
Moin was soll das denn schon wieder??? Die renovieren das Ding so schön und bauen eine Tür ein und im nachhinein betonieren sie die Lücke einfach zu???
Versteh ich nicht. Also mit Pech ist sozusagen doch das Angeln in Vorupör und Hanstholm nicht möglich. Naja mal abwarten.

Lg Eddy

P.S. Der Tag hätte besser beginnen können!!! :heul:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Hafra am 30. Juli 2012, 09:07:49
Hi, ja die Durchgangstür wurde auch mit einem extra-dickem Schloss gesichert..... :redcard:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Mafgo am 30. Juli 2012, 07:31:58
Das ist natürlich sehr schade für alle Angler,
Das mann an der offenen Stelle Betonelemente einsetzen kann sieht mann ja auf meinen Bildern aber das das gleich gemacht wird hätte ich nicht gedacht bei sehr schlechtem Wetter ok.

Wenn es in Hanstholm und NV nicht möglich ist dann fahr doch nach Agger auf die Mole.

Gruß Mafgo




Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 31. Juli 2012, 01:10:40
agger oder agger tange ist ne gute alternative...anbei die zielvorgaben.. :D :l_l: :l_l: :l_l: :lachwech:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 31. Juli 2012, 02:33:28
@Trolllo: Ist das deine Zielvorgabe für die ganzen 2 Wochen? Oder Tagesration?
Ich wäre froh wenn noch ein paar Makrelen da wären im September  ;) Ich drück dir auf jeden FAll die Daumen, das es am Ende mehr Fisch gibt wie Verluste.

Lg Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 02. August 2012, 02:23:03
man eden das sind die / täglichen  Stückzahlen vor dem Frühstück... :l_l: :l_l: :øl: :eat:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: chain am 02. August 2012, 10:40:12
Heute Abend waren 10 Angler vorne auf der Mole gut dabei.
Ich habe leider keine Ahnung aber es waren keine großen Fische aber viele. Makrelen ?


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 03. August 2012, 10:37:47
Danke chain , oh ja das klingt richtig gut... na morgen gehts los.!! :l_l: :l_l: :l_l: :happy: :happy: :happy:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 01. September 2012, 01:08:58
Hallo, fast einen Monat keinen Post hier?
Keine Angler mehr oben?
Kein Fisch mehr da?
Oder
die Angler sind oben und weil der Fisch noch da ist, keine Zeit zu posten?  ;D

Fahre in knapp 7 Tagen los und wollte nur mal wissen ob ich noch auf Makrele hoffen darf?

Danke schon mal für die Neuigkeiten.

Lg Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: tessa am 01. September 2012, 05:25:10
Hallo EDDY
Sind heute Nacht aus Nörre wieder gekommen.Haben in dieser Woche rechts auf der Mole halbe höhe 20 Schollen gefangen.Makrelen sind vorne auf der Mole mal mehr mal weniger gefangen worden.Vor 3 Wochen wurden links von der Mole vom Strand!!!!!! aus sogar reichlich Makrelen gefangen.Angeln mit Ole war auch sehr gut,zwei mal raus,16 Kilo Filet.Andere hatten noch mehr.
Gruss
          Tessa


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Siechstaler am 02. September 2012, 10:09:57
Gute Fangerfolge in der letzten Augustwoche von der Mole rechtsseitig und Vorn. Schweinswal am 30.8. Ca 20 meter von der Molenspitze rechts gesehen um 8.00 während der Frühstückspause von den Molenarbeiter die sehr emsig sind und viele , viele Wellenbrecher im Wasser an der rechten Molenseite versenken.
Im großen und ganzen Makrelen und Hornhechte recht ordentlich.
Freu mich aufs nächste Jahr und werde hier weiter lesen, lesen, lesen....
Petri Heil :-)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 29. September 2012, 02:23:31
Habe den Anreise samstag und Sonntag noch auf der Mole angeln können, danach wie gesagt Sturm. Bis dahin gingen Makrelen gut! Und zwar die ganz Großen! Dadurch waren zwar Paternoster eher nicht gefragt bei denen, aber umso besser gingen schlanke Pilker und vorallem hat das Posenangeln mit fischfetzen Spass gemacht! Aber leider nur 2 Tage.

Lg Eddy

p.S. platte und Wittling wurden auch gefangen.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Sillixx am 04. Juni 2013, 04:57:05
Moin,

bin neu hier, aber wir fahren schon seit vielen Jahren nach Vorupoer und Umgebung.
Wollte mal fragen wie es nun mit der Mole in Hanstolm aussieht, kann man dort noch Angeln? Also ist dort wieder geöffnet? Fahren jetzt nen langes Wochenende hoch.
Auf was kann man es jetzt am besten versuchen? Heringe sind ja schon weg :D
Wie sieht es an der Brücke in Oddesund aus?

Bedanke mich schonmal im vorraus.
lg


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: gedde64 am 06. Juni 2013, 06:12:13
Hallo Sillix,Hanstholm geht! Auf der rechten Seite ohne Probleme,links(grüne
Leuchte) nur wenn nicht gearbeitet wird.Jetzt kannst du vorne auf Makrele
versuchen( 6er System mit 100g Blinker) ziemlich tief.Scholle läuft auch ganz
gut.Da es nur noch gesalzene Wattwürmer gibt ,hier mal ein Tipp: Regenwürmer selbst graben,da gehen die Platten geauso dran wie auf Wattwurm!
Gruß Thomas


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: blautom am 06. Juni 2013, 07:31:53
Hallo,  ::wink::

wurden an der Mole von Hanstholm oder Vorupör schon Hornhechte oder Makrelen gefangen? Sind ab 24.06. 2013 eine Woche in Vorupör.

Danke für die Info.

Mfg blautom  ;D


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 07. Juni 2013, 09:44:52
@blautom

Bis zum 1.06. auf der Mole in Vorupør nicht, das Wasser ist noch zu kalt.
Auf der Hanstholm-Mole nur vereinzelte Heringe.
Bis zum 24.06. ändert sich das aber bestimmt.

Schönen Urlaub...
Plümpermann

...übrigens frische Seeringelwürmer gibt es im Angel-und Bootszubehörladen,
an der kleinen Werft, auf der Straße nach Agger.
50 Kronen für 100g. Das ist sehr günstig!  :)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Sillixx am 10. Juni 2013, 12:11:25
Moin,

sind gerade erst zurück gekommen, will auch gleich ins Bett :D Danke für die Anworten.
Waren zu zweit an 2 Tagen ca. 2-3 Stunden auf der Mole ins Hanstholm, konnten dort noch insgesamt 40 Heringe und 1 Marekle verhaften, sowie unzählige kleine Heringe und Sandaale, diese haben wir aber wieder zurück geworfen. Platte wurden auch gut gefangen.
Seit Freitag jedoch ist dort mit angeln nichts mehr los gewesen, wenn das Wasser selbst bis zum Parkplatz spritzt will ich da nicht angeln gehen  :redcard:


Gute Nacht  :muede:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Die Celler am 11. Juni 2013, 05:16:06
Aktueller Fangbericht von der Mole,es werden Makrelen gefangen,und das in rauen Mengen.

Jeder Wurf ein Treffer :eat: :eat: :eat:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 11. Juni 2013, 08:59:38
Das kann ich bestätigen mein Vater hat Heute 42 Stück gefangen das Wasser muss gekocht haben und die Dänen haben von Strand gefangen!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 12. Juni 2013, 12:15:23
na dann kann ich ja nur hoffen das im Augsust noch ein paar da sind  :redcard:
Das fischen vom Strand auf Makrelen macht ein riesen Spaß.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Die Celler am 12. Juni 2013, 01:33:58
Heute schon wieder das gleiche,Makrelen von der Mole und vom Strand :eat: :eat: :eat:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 12. Juni 2013, 05:02:37
gut das ich ab samstag dort bin :D
''TROLLO:und im august sind immer makrelen da,voprausgesetzt wetter spielt mit


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 12. Juni 2013, 09:14:51
Na toll und ich komm dieses Jahr nicht nach Nörre :-Laber dafür haben wir eine
bezaubernde Tochter bekommen :love:und nächstes Jahr ist ja auch noch ein Jahr :cool2:
Wünsche allen die oben sind und noch hoch fahren gut Fang,grüßt mir Nörre!!!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 13. Juni 2013, 09:27:33
Glückwunsch zum Nachwuchs!! :nuckel:!!! na ich denk nächstes jahr sind die Makrelen auch noch da.. !


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: blautom am 14. Juni 2013, 12:48:12
danke für euere antworten 10 tage noch!!!!!! :)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 17. Juni 2013, 06:19:15
Gibts denn schon neue Fangergebnisse ? Hier ein  paar Leckerlis  vom vorjahr.. :whistle: :happy:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 17. Juni 2013, 06:21:01
so sollte es sein... ;) :happy:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 18. Juni 2013, 09:09:13
@Trollo:

Toller Erfolg  :)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 18. Juni 2013, 10:25:00
ja schauen wir mal ob's dieses jahr im august auch funktioniert. Aber bin sehr optimistisch.
Hat eigentlich jemand hier erfahrung mit dorschangeln vom Strand aus vor hanstholm wo der parkplatz ist? Gelesen habe ich ja schon einiges .


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 21. Juni 2013, 10:25:10
@Trollo

Ich habe am Strand vor Hanstholm schon Dorsche und Wolfsbarsche
geangelt. Nur waren diese etwas kleiner als die sonst üblichen.
Wenn du etwas weiter Richtung Hanstholm fährst (etwa 400m
vom Parkplatz entfernt) und auf dem Seitenstreifen parkst, brauchst
du deine Brandungs-Ausrüstung nicht so weit zu tragen. Dort beginnt
die tiefe „blaue Rinne“. Als Köder nehme ich Würmer und kleine Löffel-Blinker.
Mit 100-150g Krallblei oder 80g Gleitblei je nach Strömungsverhältnissen.
Zwei Stunden vor hoher Flut bis eine Stunde nach der Flut hast du die besten Fangergebnisse.
Wenn einmal die Schnur beginnt gegen die Strömung zu wandern,
nicht sofort anschlagen, sondern Schnur nachgeben. Nach zwei Min.
einholen und du hast evtl. ein schillerndes Ergebnis.

 Das Brandungsangeln ist meine Königsdisziplin

Grüsse von Plümpermann


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 21. Juni 2013, 06:30:50
Danke @ Plümpermann!!!  ;)
Ich hab dort auch schon Platte gefangen, aber nicht in rauen Mengen. Lag vielleicht an der Zeit. Wo bekommst du denn den Gezeitenkalender jedes Jahr her? Auffallen tut ja die Flut nicht unbedingt! Oder?  ;D
Aber ich werde es das nächste mal auch nochmal probieren.

Lg Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 21. Juni 2013, 10:23:00
Hallo Eddy!

Der Unterschied zwischen Ebbe und Flut beträgt in NV etwa
1-1,5m. Wir merken den Unterschied kaum, doch manche
Fischsorten kommen bei Flut näher an den Strand.
Bei Ebbe kann man vor Hanstholm gut Platte fangen, weil
es bei Tiefstand etwa eine Stunde lang kaum Strömung gibt.
Es ist eine Alternative wenn es auf der Mole nur noch „Schnursalat“
gibt.
Eine Gezeitentabelle steht im Netz:

http://www.dmi.dk/dmi/index/danmark/vandstand/tidevandstabeller_dk.htm (http://www.dmi.dk/dmi/index/danmark/vandstand/tidevandstabeller_dk.htm)

LG


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 22. Juni 2013, 05:33:58
Also man lernt doch nie aus; da fährt man schon 17 Jahre hoch und weiss immer noch nicht das es Ebbe und Flut in Nörre gibt... eijeije  :l_l:
na denn ich werds mal  im August versuchen.....würde es ja dort auch mal mit einem schweren Forellenblinker einen Versuch starten.....


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 22. Juni 2013, 10:44:16
Dann wünsche ich dir viel Erfolg.  :)

Plümpermann


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 28. Juni 2013, 08:34:28
Gibt hier denn von irgendwoher  aktuelle Fanginfos ?? ::wink::


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 28. Juni 2013, 01:27:56
fänge aufder mole: ein paar  makrelen und selten mal ein hornhecht. es war die vergangenen tage aber auch sehr stürmisch und so hat da kaum jemand geangelt


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 29. Juni 2013, 10:48:25
danke äälsi... :) es gribbelt schon ganz schön i nden fingern... noch ein stück hin bis 10 August.. aber die Vorfreude ist eh eine der schönsten!!! :D


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 05. Juni 2014, 04:12:50
wollt mal nachfragen ob es schon den einen oder anderen gefangenen Fisch an der Mole gibt..


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: wafabe am 08. Juni 2014, 11:35:04
Ja, ich bin gestern zurückgekommen . Auf der Mole wurden die ersten Makrelen gefangen .Zwar nicht üppig , aber doch bei Nord- , Nordost-Wind konnte man den Eimer relativ schnell füllen.Es gab auch kleine Schollen .
Bemerkenswert fand ich, dass einige Fischer und auch Ole einen und Thöge zwei Hummer gefangen hatten . Größe so 1- 1,5 Kg .Also ganz gut.
Ich war dreimal mit Thöge draußen und hatte immer die Fischkiste voll . Insgesamt ca 40Kg Filet.Das sollte fürs Jahr reichen !!!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 10. Juni 2014, 09:20:17
Heute, wie letzte Woche Montag und Dienstag wurden bei Ostwind
eimerweise Makrelen geangelt. Kleine Schollen und Klieschen
waren auch im Angebot. Ab 22 Uhr, in die Nacht hinein,
wurden auch etliche Dorsche auf der Mole geangelt.
Außerdem habe ich einen Polak geangelt.
Hornfisch habe ich nicht gesehen.

PS. Der bekannte Dåne hat etwa 50 kg. Makrelen geangelt.

Viele Grüße aus Vorupør  :)



Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 12. Juni 2014, 06:30:26
na as sind ja wirklich tolle Ergebnisse. !!! Das mti den dorschen nach 22 Uhr werde ich im Juli  auch mal versuchen..!Vielleicht klappt es .. na denn petri Heil und Eimer voll.!!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 28. Juni 2014, 07:04:47
seit 2 wochen sind wir hier, gestern konnten erste makrelenfänge vermerkt werden.
heute bisher nix


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 29. Juni 2014, 08:34:26
Tja, mit der Makrele ist das so eine Sache, ist der Futterfisch nicht da,
ist auch die Makrele nicht da. Im Juni war es der Sandaal (Tobis), den man zu
hunderttausenden von der Mole aus beobachten konnte. Ich habe
den Makrelen bei der Jagd zugesehen. Am besten bei Ostwind wenn das Meer
schön ruhig war und die Sonne schien.
An solch einem Tag hatte ich nach zwanzig Minuten Angeln schon genug
Makrelen für drei Abendessen. Ich habe sie geräuchert, gegrillt oder gebraten.
In der Woche vom 15.-21.06 kam der Wind aus Nord-Westlichen-Richtungen,
Das Meer war aufgewühlt und trüb. Die Makrelen jagen dann weit draußen
im tieferen Wasser wo sie die Futterfische erkennen können.
Angelerfolg ist halt auch immer Glücksache.

MfG


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 30. Juni 2014, 12:28:21
und genau der wind war lange das problem, wir hatten lange nordwestwind.
 aber nun ist alles gut. die makrele beisst und angler und schweinswale samt robbe teilen sich den fang


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 30. Juni 2014, 07:45:39
So ist recht, jedem das seine.  ;)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 01. Juli 2014, 12:07:35
na dann schauen wir doch mal wie ab dem 19. Juli die Windrichtigung ist.
Voriges Jahr waren die kleinen  Miniheringe da, da ging die Post ab....  ;) :øl:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 02. Juli 2014, 12:20:36
es sind nun makrelen da,aber nur wenn der wind nicht aus NO kommt und das wasser klar ist.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 28. August 2014, 05:57:03
Zur Zeit kaum Fisch an der Mole
Vereinzelt paar platte und nur kleine hornis


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 29. August 2014, 11:41:55
na bei den Windverhältnissen und ruhiger See wird das Wasser doch sicherlich langsam klar und da sollte es doch wieder mit den Makrelen klappen .. Petr ::wink::i Heil


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 29. August 2014, 05:55:51
Das Wasser ist klar nur die Fischer haben die Mole dicht gemacht
Zu sehen sind ca 10 stellnetze die alles dicht machen
So kommen die makrelen nicht ran
Dafür gibt es abends sehr gute platten fänge


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 29. August 2014, 06:54:04
Das Wasser ist klar nur die Fischer haben die Mole dicht gemacht
Zu sehen sind ca 10 stellnetze die alles dicht machen
So kommen die makrelen nicht ran


Das ist eine Sauerei!  :whistle:
Darüber habe ich mich auch schon geärgert.
Da freut man sich das ganze Jahr darauf ein paar Makrelen zu
Angeln und fährt 1000 km und gerade dann müssen die auch
ihre Stellnetze dort auswerfen. :l_l:
Die „Westsee“ ist doch wirklich groß genug!
Wir brauchen doch nur etwa 70 Meter vor dem Molenkopf




Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 31. August 2014, 10:18:06
Die Netze stehen jetzt weiter draußen aber es wird an der Mole aber kein Fisch gefangen
Dabei ist es egal ob auf Grund oder Pose oder  Blinker


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 01. September 2014, 12:48:30
Ich persönlich halte das für eine Mär das die Netze die Mole dicht machen. Wir haben dort schon Makrelen in Hülle und Fülle gefangen, obwohl die Netze ganz nah an der Mole standen. Ich hab  auch noch keinen Fischer reinkommen sehen  der   mit dem Netz gezielt die Makrelen  gefischt hat.  Es hat nach meiner ganz Meinung einfach was mit Strömungen und klarem Wasser, vielleicht auch mit unterschiedlich erwärmten Wasserschichten zu tun. Es waren auch schon viele Makrelen an der Mole obwohl so gut wie keine kleinen Heringe da waren.
Jeder Tag ist ein Angeltag und das 24 Stunden. Einfach immer wieder versuchen. Und nicht nur unbedingt am Molenkopf. ::wink:: :øl: :)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Die Celler am 02. September 2014, 12:33:02
Damit hast du vollkommen recht,Trollo!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: jule 28 am 02. September 2014, 09:31:11
die netze stehen schon viele jahre  so dicht an der mole ,ab u. zu hingen wir in den netzen fest u.mußten die schnur abschneiden.es hat uns aber nicht vom angeln abgehalten.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: wafabe am 03. September 2014, 10:01:15
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als ein Auswerfen  von der Mole nach links gar nicht möglich war, weil dort  die Fischer immerwieder ihre alten Netze entsorgten .


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 03. September 2014, 07:26:13
Heute wurden nach langer Zeit wieder mal markrelen gefangen
Aber meist an der Grund Angel die für platte waren
Hornis sind auch dabei gewesen auf Pose
Leider was nervt ist ein Taucher der um die Mole schwimmt und meeraeschen zu harpunieren und so in dieaAngeln kommt :redcard:
Z.zt recht gute plattfische


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 06. September 2014, 07:52:54
Platte wurden von tag zu tag immer besser teilweise zweistelligen Fänge aber auch sehr viele Krabben
Bei Hornis werden es auch immer mehr aber nur am Kopf der Mole und weit draußen und rechte Seite
Und die mini Thuns sind nur Zufall aber kommen immer mehr vor


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 06. September 2014, 05:49:37

Und die mini Thuns sind nur Zufall aber kommen immer mehr vor

@hamburger jung, ist es das erste mal das du an der Mole Thun gesehen
hast oder bin ich nur nicht auf dem laufenden?

Kleine Thunfische habe ich an der Mole noch nie gesehen.
Wohl in Hansholm, wo sie schon mal als Beifang in die Netze schwimmen.
Ich habe mal gelesen, das früher auch von Vorupør Fischern
große Thuns gefangen wurden, aber es sollen schon lange keine mehr da.
Wenn nun wieder welche gesichtet oder gefangen werden ist das
doch ein gutes Zeichen für den Fischbestand und macht das Angeln
noch attraktiver.



Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 06. September 2014, 06:39:20

Und die mini Thuns sind nur Zufall aber kommen immer mehr vor

@hamburger jung, ist es das erste mal das du an der Mole Thun gesehen
hast oder bin ich nur nicht auf dem laufenden?

Mein ersten Mini Thun habe ich 1983 an der Mole gefangen :cool2:
Mini Thuns - sind Markrelen denn sie gehören zur Familie der Thunfische 
Ok das muss nicht jeder wissen :zwinker:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 07. September 2014, 12:16:23
@hamburger jung

Danke für die Aufklärung  ;)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 08. September 2014, 03:25:01
Das beste an dieser Art von Fischen ist doch, sie haben keine Schwimmblase. Demzufolge müssen sie sich permanent bewegen, damit sie im  Wasser schwimmen und  die Tiefe halten können. Das wiederum hat zur Folge, daß diese "Torpedos" extrem viel Muskelmasse entwickeln, was wiederum bei Drill des Fisches den Puls des Anglers höher schlagen lässt. Und in der Bratpfanne, auf dem Grill oder in der Räuchertonne wird er zum Schluß ein äußerst lecker Happen!! Soviel zum " Mini- Thun". :eat: :eat: :eat: :øl: ::wink::



Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 16. September 2014, 05:30:28
was mir so aufgefallen ist an der Mole bildet eine Sandbank auf der rechten Seite
sie fängt ungefähr bei der Verbreiterung vom Beton an.
an dieser Abbruch Kante der Sandbank zum Hafen hin sind sehr gute Plattfisch Fänge möglich, und dort waren auch nicht so viele Krabben   


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 17. September 2014, 11:39:24
na das wäre doch mal wieder was. Mit Plattfischen von der Mole war es ja in den letzten Jahre eher bescheiden.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: jule 28 am 17. September 2014, 12:08:54
habe uns soeben eine angelkarte geholt u. wir werden das ganze mal testen. vorgestern wurden einige platten gefangen,aber fast nur kleine.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: jule 28 am 19. September 2014, 08:41:51
heute super fangergebnisse auf der mole,es hat schon in arbeit ausgeartet. bei mir waren es 18 platten die ich draussen behalten habe


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 20. September 2014, 11:00:52
Glückwunsch!, das hat es ja schon lange nicht mehr gegeben.. na denn Petri Heil und schönen
Urlaub.!!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: jule 28 am 21. September 2014, 08:05:03
danke für die guten wünsche. gestern war auch noch mal ein guter tag,diesmal 14 platten gelandet. heute ist es sehr stürmisch u. somit nichts mit angeln.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 20. November 2014, 08:02:39
welche größen hatten deine Platten? und welche Farben hattest du am Vorfach? ich habe immer die erfahrung gemacht das viel Köder Fisch bringt also mindestens 2 WattwÜrmer. War das auch so bei dir ?
 


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 21. November 2014, 12:20:20
Bei mir hatten sie die Größe vom Kindergarten bis c.a.35 cm.
Köder waren Heringsfetzen und als vorfaecher die einfachen aus Dänemark ohne buntes zeug dran
Mit kugeln ging nichts bei mir  :mmhh: obwohl in der Ostsee top sind  ???


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 29. November 2014, 08:05:20
So unterschiedlich ist das oft ;) aber Hering kann ich als Köder nur bestätigen. Alina hatte im April mit einem silber farbenen Vorfach kleine Selachse bis 30 cm gefangen keine Platten und ich ohne perlen kleine klieschen bis 25/30 cm.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: jule 28 am 01. Dezember 2014, 04:09:10
kann mich dem hamburger jung anschließen, hering auf einfache vorfächer u. sonst nichts,die wattwürmer  wurden nicht angenommen. habe in der ostsee
aber keinen erfolg mit hering gehabt ,sondern nur mit bunten kugeln u. wattwurm.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 28. April 2015, 12:33:30
Zu Zeit kaum angeln möglich von der Mole und wenn kaum Fisch
An der odder Brücke gute Heringe


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 28. April 2015, 02:00:29
Hallo hamburger jung
Ich vermute mal, der schlechte Fang liegt an mangelnder
Wassertiefe. Die Sandaufspülungen setzen sich auch unter
Wasser fort. Im flachen Wasser gibt es halt nur kleine Platte.  ::)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 28. April 2015, 05:07:54
Das könnte ein guter Anhaltspunkt sein Plümpermann. Wobei ich auch dem starken Fischerei druck die Schuld gebe. Gerade die Fischerei auf den "Gammelfisch". Jungfische werden gefangen um zu Fischmehl verarbeitet zu werden. Damit werden dann Schweine und Forellen gefütter. Diese wachsen auf Grund des hohen Eiweiß gehaltes schneller ab. Eine Fabrik ist ja in Hanstholm. Dort werden kleine Seelachse, Dorsche, Schollen und co verarbeitet. Fische die ich als Angler zurück setze im Glauben das sie noch wachsen........


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 29. April 2015, 08:22:51
Hallo Angler 88,
da sind wir schon stimmig, Hanstholm fischt für die
Futtermittelindustrie.
Andererseits sieht man in den kleineren Fischerbooten,
die in Vorupør anlanden, jede Menge großer Plattfische.
Rechts neben dem Molenkopf, so auf 30-50 ° hat sich
in den letzten Jahren eine Sandbank gebildet, dort war
immer das beste Revier für größere Plattfische.
Seit etwa 5-10 Jahren hat sich der Untergrund am Molenkopf,
genau so wie vor dem Bad, mit Sand gefüllt und um etwa 2 Meter
angehoben. Aber, wie die Einheimischen schon sagen:
„Die Küste hat sich schon immer verändert.“
Ich werfe die kleinen Fische zurück weil einfach nichts dran ist.
Mein Angeln beginnt erst wenn die Makrelen da sind.




Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 29. April 2015, 05:46:20
Klar kommen die kleinen Fische zurück ins Meer. Alina und ich wollen ja spaß haben beim Fisch essen und nicht nur Gräten im Mund haben.
Dann bist du im August in Vorupör?


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 29. April 2015, 07:08:11
Heute war es anderes tolle platte im flachen Wasser bis zu 40 cm
Und auch erste hornis beim jagen
Selber hatte 20 mäßige und die gleiche zahl an kleinen
Wind stand anders heute  :cool2:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 29. April 2015, 10:39:46
Hallo zusammen,
40 cm Plaatfische ist doch super, die Küste verändert sich.
Ich war zuletzt im Juni´14 in Vorupør, da hatte ich kaum Ostwind
und wenige brauchbare Klieschen oder Flundern.

@Angler88,
ich weiß nich ob ich meinen Langzeiturlaub in diesem Jahr überhaubt
antreten kann, da ich Probleme mit den Nieren habe.
Wenn ich im August fahren kann melde ich mich.
Hej hej


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 01. Mai 2015, 02:08:23
Oh Plümpermann das hört sich garnicht so gut an. Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe das du wieder fit bist im Sommer. Ich selbst habe erst im Oktober die Chance nach Vorupör zu kommen. Dann ist es immer recht schwer einen Meeresfisch zu bekommen. jetzt müssten die Klieschen und Flundern zum laichen an die Küste kommen ich Dürcke dir die Daumen das du noch ein paar schöne Fische fängst Hamburger jung


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 01. Mai 2015, 07:06:31
Heute morgen wurde nicht geangelt
gestern waren nur zwei Angler an der Mole hatten aber auch gute Platte 


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 11. Mai 2015, 10:48:17
Heute Morgen war um 5 Uhr schon ein Angler auf der Mole,
sind die Makrelen etwa schon da?  :mmhh:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 11. Mai 2015, 01:33:22
Ich glaube das ist etwas früh im Jahr oder ? Makrele doch immer im August an der Mole


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 11. Mai 2015, 08:58:36
Also ich denke, der macht Urlaub oben und hat es einfach um diese Zeit probiert. Auch wenn vielleicht die Heringe in Nörre nicht unbedingt beißen, die Hornis lieber Mittags bei Sonne und ruhiger See jagen und die Makrelen noch nicht da sind.
Der wollte mal abschalten und alleine auf der Mole angeln.
Falls das alles nicht stimmt, werde ich es euch berichten. Fahre am Samstag hoch. Probiere einiges aus. Versprochen.  ;)

Lg Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 11. Mai 2015, 09:09:28
Warum erst im August???


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 12. Mai 2015, 07:01:47
Ich denke der Angler88 wollte nur zum Ausdruck bringen das es noch eine weile dauert mit den Makrelen. Man kann sagen das die ersten sicher schon im Juni kommen. Die großen Schwärme sind sicher im Juli da und im August fängt man auch noch gut. Also falls du eher fährst, keine Angst es ist in den drei Monaten immer ne Makrele möglich. Wichtig dabei ist der Wind in Verbindung mit zum teil klarem Wasser.

Grüße und schöne Woche

Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 12. Mai 2015, 09:15:22
@eden.d
...100 % Zustimmung, das Wasser muss mindestens 12°C haben
für Makrelen usw..
Am Molenkopf kann man vor allem morgens und bei Ostwind
auch mal Glück haben etwas anderes zu fangen.
Ich bevorzuge die Kombination von kleinem Blinker mit Wurm.
(Muss mal in meiner Foto-Kiste kramen)



Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 12. Mai 2015, 10:32:06
Bin meistens Juni oder September oben und das seit 20 Jahren und ich habe immer Makrelen gefangen aber natürlich ist Juli und August die allerbeste Zeit.
Aber es kann durchaus passieren das man eine Woche lang keine Makrele fängt!
Wenn allerdings der Fleming mit seinem Roller da ist dann sollte man auf Makrele
Angeln ::wink::

In diesem sinne allen die oben sind maximale Erfolge!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 13. Mai 2015, 09:22:48
Ja ganz genau das meinte ich Plümpermann. Die see sollte schon so 12 Grad haben. War gestern auf der Ostsee. 4 Stunden Geangelt wollten ein paar Hornhechte angeln für die Räuchertonne. Hatten leider nur zwei biss auf Blinker und die Haben wir nicht bekommen. Auf Heringsfetzen an der Pose ging leider nichts. ich gebe mal der recht aufgewühlten Ostsee die schuld weil hin und wieder mal ein Hornhecht auf dem Echolot zu sehen war.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Andreas am 19. Juni 2015, 09:28:51
Hej Anglergemeinde :øl:
wir waren vom 30.05 bis 12.06.2015 in nv und auf der mole zum angel und haben platten von 30 bis 40 cm gefangen aber eben bei wenig seegang vom molenkopf aus auf einer sandbank.
 hilsen andreas


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 22. Juni 2015, 12:03:18
gestern auf der mole von einem einzelnen reichlich makrelen gefangen wenig wittlinge.
ist schon frech wenn da mehrere auf fisch sind und nur ein ibxxl ordentlich was raus holt
 ;D


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 22. Juni 2015, 12:37:55
Das ist angeln. Oft unfair der eine wirft seine Montage etwas weiter oder hat ein anderes vorfach und fängt und die anderen nichts  :mmhh:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Andreas am 22. Juni 2015, 08:54:56
ist eben fiskermann ingo :øl: :øl:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 06. Juli 2015, 06:15:27
Makrelen sind da sind so 35-40 cm und der Hornhecht auch. Zum glück haben meine Eltern seit diesem Jahr ihren Hund der putz die Hornhechte im nu weg :happy:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: kellogs am 07. Juli 2015, 01:49:48
Hoffentlich bleiben die bis Mitte August schön aktiv, nicht dass die Pause machen, wenn ich denen mit meinem Neffen nachstellen möchte.   :) :)

Bin ab 01.08. mit Family für 2 Wochen in NV.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 07. Juli 2015, 03:09:56
Voriges Jahr waren wir vom 21.07. bis  3. 8. oben. da wir nicht ein Horni zu sehen. Makrele ja.  Das war schon komisch, aber um diese Zeit wars auch übelst heiß. Wir sind dieses Jahr vom an 26.7 oben. Wäre schon schön wenn die Hornhechte auch da wären.
Ich find sie frisch gebraten auch sehr lecker.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 07. Juli 2015, 05:20:05
Ich war letztes Jahr die 2 ersten Augustwochen oben. Wir konnten keine Makrele fangen. In der Zeit gingen vereinzelt einige sehr wenige raus. Ich drück dir die Daumen. Ich fahre dieses Jahr auch im Juli mal für eine Woche hoch. Entscheidend ist Wind und Wetter! Zumindest ist und wird es auch nicht so heiß. Wenn man in die Vorhersage schaut, fragt man sich, ob man nicht lieber ne Winterjacke einpacken sollte.  :)

Grüße Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 08. Juli 2015, 10:48:03
immer gut einpacken nach dem Zwiebelsystem das hilft und man kann schnell etwas ausziehen  :zwinker:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 08. Juli 2015, 11:04:10
Auf der Mole sind keine Kleiderhaken. ;) ;) da wirds problematisch. ::wink::


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 08. Juli 2015, 11:05:10
Danke Eddy . Das wird schon. :øl: ::wink::


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 08. Juli 2015, 09:04:06
Dann ist schlecht....... Optionen frieren oder schwitzen :zwinker:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 10. Juli 2015, 06:35:06
moin,nun meine fangberichte:
2X mit ole raus,sehr gut gefangen,fast nur grosse dorsche(bilder werden folgen)
viele makrelen ,auch viele grosse einzelkämpfer,gefangen.leider hatten die grossen noch nicht abgeleicht(wohl wg. dem kalten wasser)
viele knurrhähne,die meisten waren aber untermaßig......
VORSICHT:es gingen sehr viele petermännchen an den haken!!!
platten ebenso untermaßig.
hornis waren fast garnicht da.
fladesöj fiel leider dieses jahr aus:0
forellenpuffs sind nicht so mein ding:0
fiskerman ingo


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: kellogs am 20. Juli 2015, 12:41:02
Moin Moin,
wie sieht´s denn momentan mit den Fängen von Makrelen von der Mole aus?
Kann den 01.08 (Abfahrt gegen 5:30-6:00 Uhr) kaum mehr erwarten.   :)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 26. Juli 2015, 10:53:34
Hallo, die großen Schwärme sind nicht da. Der Wind letzte Woche war recht ordentlich bis stark. Auf der Mole rechts gingen vereinzelt welche auf Pose mit Fischfetzen. Einige wenige Hornis waren auch da. Wenn man vom Molenkopf aus fischen kann, dann gehen auf Paternoster mit viel Geduld auch die ein oder andere Makrele. Desweiteren haben die Plattenfischer Platte gefangen. Ich persönlich finde es aber nicht schön, wenn man die vielleicht gerade so maßigen Platten, durch die man auch ohne Sonne durchschauen kann alle tod schlägt. So werden sie auf jeden Fall nicht größer!  :'( Unter anderem konnten wir einen Minidorsch fangen von 25cm und eine 30er Meeräsche!!! In 15 Jahren die erste und einzige die ich je gefangen hatte. Beide Fische wurden zurück gesetzt zum weiter wachsen.
Insgesamt muss ich sagen, hat es wieder viel Spass gemacht auf der Mole. Die Fischvielfalt war auch top. Entweder lag es an der Jahreszeit oder es geht wieder aufwärts mit der Molenfischerei.  ::wink::

Vg Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: kellogs am 27. Juli 2015, 11:02:39
Moin Eddy,
vielen Dank für die Antwort. Dann kann es in Sachen Makrelen ja nur besser werden. Hoffentlich spielt der Wind mit. :)

Platten und Dorsche in guten Größen sind ja schon einige Jahren nicht mehr wirklich oder nur sehr schwer von der Mole zu fangen. Da an den beschriebenen Platten nicht viel dran ist, verstehe ich auch nicht, warum alles über Maß abgekloppt werden muss. Ich sehe das genauso wie du. So macht man sich höchstens die Population kaputt.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 27. Juli 2015, 09:01:07
Die super fänge von der Mole sind schon einige Jahre vorbei, da kann ich kellogs nur zustimmen. Es ist wirklich traurig das solche "Angler" uns Anglern den ruf so kaputt machen. Sei es das abschlachten kleiner Fische oder der Müll auf der Mole Schnur, Papier oder Getränkedosen. es Heißt nicht der Angler sondern immer die Angler können sich nicht benehmen.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 04. August 2015, 12:00:35
Seit dem 27.7 läuft es mit kleinen Unterbrechungen mit den Makrelen richtig gut.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 04. August 2015, 12:32:58
So soll es sein :) :øl:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 04. August 2015, 12:40:48
Noch ein paar Fotos  ;)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Thingol102 am 04. August 2015, 05:47:12
Schaut ja echt gut aus, dann hoffe ich doch, dass das in den nächsten beiden Wochen wenn ich hochfahre so bleibt =)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 04. August 2015, 06:08:13
genau. sieht sehr gut aus. ich habe gerade meine filets aus dem juni gegrillt  :haven:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Faxe1976 am 05. August 2015, 02:58:31
Das schaut doch super aus. Komm nun schon fast 40j nach Vorupör. Hoffe das wir dieses Jahr auch wieder mit guter Beute von der Mole ziehen. Sind ab dem 15.08 oben. Lassen wir uns Überraschen.  ;D ;D ;D


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 05. August 2015, 06:24:00
ich drück dir die daumen und du kannst dann ja mal ein beweisfoto machen


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 05. August 2015, 08:13:15
@Faxe

Wenn in deinem Usrrnamen dein Geburtsjahr steckt und du schon 40 Jahre hin fährst, wurdest du ja dort gezeugt und dann zählst du das Jahr im Bauch wohl mit? ? ?  :lachwech:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 06. August 2015, 10:20:53
wie macht ihr eure Makrelen? ich habe sie immer geräuchert so fünf, sechs Stück pro mal.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 10. August 2015, 04:25:26
Filets, Salz und Pfeffer kurz in Mehl wenden oder auch nicht. Öl mit etwas Butter heiss machen, Filets in die Pfanne jede Seite 2 Min. braten. Ny Kartofler mit Petersilie und Butter und und und dann reinhauen bis es aus den Ohren kommt. :eat: :eat: :) :øl:

Hier noch was spezielles zum ausprobieren:
Makrelenfilets beizen wie Lachs. Hab ich mal nem norwegischen Koch abgeguckt.
Dazu 3 Esslöffel Salz, 3 Esslöffel Zucker, 1 Esslöffel Senfkörner, 1 bis 2 Esslöffel getrockneter Dill und wenn da noch abgeriebene Orangen oder Zitronenschale   vermischen. Filets von allen Seiten dick mit der Würzmischung  bestreuen , mit den Innenseiten zusammenklappen( siehe Bild) dann in eine Schale geben, Klarsichtfolie drüber, ein Brett drauf mit einem größeren Stein beschweren und ab in den Kühlschrank.
Mindestens 24 Stunden  liegen lassen.
Dann die Gewürze etwas abkratzen, und die Filets schräg von der Haus in dünnen Scheiben schneiden.  Je länger im Kühlschrank um so fester und trockener wird das Fleisch. Ist nach 4 Tagen fast wie ein fester roher Schinken und echt lecker.  :eat: :eat: :happy: :øl: Und dazu ein lecker Thy classic :øl: :øl:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 10. August 2015, 07:55:14
Super,danke für den Tipp,ich habe davon auch schon gehört nur dachte ich das es mit der
Makrele als Brei endet,um so schöner zu Lesen das es geht und verdammt lecker aussieht,noch drei lange Wochen hier in der hitze dann gehts hoch ::wink::


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 11. August 2015, 11:45:03
Na dann drück ich dir mal die Daumen das die Makrelen noch da sind.
Brei wirds mit Sicherheit nicht. Die Mischung zieht das Wasser aus den Filets und der Stein hilft nach.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 11. August 2015, 09:19:57
Da mach ich mir keine Sorgen in drei Wochen werden schon ein paar Makrelen
an die Haken gehen ;D
Ich weiß,ich Beize immer Forellen und das ist schon sau lecker,ich bin gespannt!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 14. August 2015, 04:57:57
Super trollo dann werde ich das mal mit den Ostsee makrelen probieren.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Bad-junior am 23. August 2015, 12:24:05
Am Freitag Abend an der Mole war die Hölle los (im guten sinne).
Es biss eine Makrele nach der anderen an.Das war schon nicht mehr normal.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 09. September 2015, 06:15:24
Zur Zeit nur Platte an der Mole aber nicht besonders viel


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 10. September 2015, 08:27:58
Heute wurde viel geangelt aber nur kleine Platte und nicht viel


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 16. September 2015, 11:23:05
Es wird kaum geangelt und wenig gefangen und nur Platte


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 19. September 2015, 08:50:28
Und wie sind die Fische von der Größe? Teller Groß oder Untertassen größe?


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 20. September 2015, 09:33:52
Und wie sind die Fische von der Größe? Teller Groß oder Untertassen größe?
Leider sind sie grade eben mäßig teilweise zu klein
Ausserdem beginnt bald die Schonzeit
Was mich am meisten stõrte war das viele Leute alles abgeschlagen haben das sie bekommen hatten
Geht überhaupt nicht  :l_l:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 20. September 2015, 08:21:27
Jep geht gar nicht aber es sind meistens Dänen die diese kleinen Platten einfach in den Eimer schmeissen und nicht mal abschlagen.
Ich habe in der ersten Woche ganz gut Makrele gefangen und gebeizt(Danke Trollo!) echt lecker,
11kg  Dorsch Filet bei Ole.
In der letzten Woche ging an der Mole nicht mehr viel,teilweise durch Wind aber hauptsächlich
durch starke eintrübung des Wassers,wo auch immer dieser braune streifen her kam,er war über eine Woche da.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 01. November 2015, 02:38:12
An der Mole war wieder viel los es wurden Klieschen in 25-30 cm gefangen ein heiden Spaß für die ganzen kinder die oben waren. Die Fische bissen im15-20 Minuten Takt.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 21. November 2015, 05:59:02
Gestern konnte man zu ersten mal in der Woche angeln von der Mole
es wurden aber nur kleine Wittlinge gefangen  :mmhh:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 01. Dezember 2015, 06:14:43
Die Wittlinge gab es auch in Hanstholm on mass nur leider sehr kleine Fische 10-15 cm. Die haben aber trotzdem den großen Haken in den Mund bekommen.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 02. Februar 2016, 04:32:12
heute is ja mal wieder richtiges molenangelwetter  :cool2:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 03. Februar 2016, 02:16:20
brauchts nur die Hand aufhalten die die Schollen einfangen ;) :øl:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 15. April 2016, 04:07:12
Diese Woche war ich mit noch einem Angler so der Einzige der von der Mole geangelt hat. Ich bin bei schönen Sonnenschein vor. Ohne Erwartungen. Erst ging nichts und nach ein bisschen probieren, hatte ich auch den ersten Hering dran. Es ging zwar immer nur vereinzelt einer dran, aber so hat es richtig Spass vemacht und ein Abendbrot kam auch dabei herum.
Also mit ein bisschen Geduld und probieren kann man auch bequem ohne drängeln ein paar schöne Heringe fangen. Und den Fahrtweg spart man sich auch noch.  ;)

Vg Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: jule 28 am 26. April 2016, 10:48:38
habe gestern von der mole aus geangelt ,heringe wollten nicht beissen. habe dann eine klische herausgeholt. heute ist es zu stürmisch u. sehr frisch.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 26. April 2016, 11:33:54
moin jule,probiere es am donnerstag auf hering,da ist das wetter vorraussichtlich ruhiger.
das müsste klappen.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: jule 28 am 26. April 2016, 03:14:36
hoffentlich hast du recht ,werde wieder berichten


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 10. Mai 2016, 12:19:09
Wie sieht es eigentlich mit dem angeln 🎣 an der Mole aus
Und was wird gefangen  ???


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: jule 28 am 10. Mai 2016, 06:54:44
habe letzte woche wieder nur platten gefangen , die heringe wollten wieder nicht , es wurde nur einer gefangen. es heißt das nicht so viele da sind. vielleicht versuche ich es morgen nochmal.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 10. Mai 2016, 07:18:27
hatte paul sein heringsnetz noch nicht ausgelegt?
vielleicht ist das wasser noch zu kalt umzu laichen.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 11. Mai 2016, 02:46:54
Wie schaut es denn mit Heringen an der Oddesundbrücke aus?  Torsminde wäre vielleicht auch noch eine Alternative.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: jule 28 am 13. Mai 2016, 04:16:37
ich hoffe das alle die jetzt hoch kommen mehr glück beim heringsangeln haben.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: fishermanswife am 15. Mai 2016, 12:18:17
Wie schaut es denn mit Heringen an der Oddesundbrücke aus?  Torsminde wäre vielleicht auch noch eine Alternative.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: fishermanswife am 15. Mai 2016, 12:20:39
Hallo Trollo,

wir waren bis 4. Mai in Thorsminde. Die zwei Wochen vorher war "tote Hose" mit Heringen. Es wurden nur vereinzelt welche gefangen. Die Hornhechte kamen aber sehr früh.

Wie es jetzt aussieht, kann ich nicht sagen.

LG Fishermanswife


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 15. Mai 2016, 03:31:14
Wie schaut es denn mit Heringen an der Oddesundbrücke aus?  Torsminde wäre vielleicht auch noch eine Alternative.
An der Brücke 🌉 nicht ein Angler zu sehen der auf Hering angelt


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 15. Mai 2016, 03:57:49
Ist ja alles sehr merkwürdig dieses Jahr. El Nino lässt grüßen. :) :) :mmhh:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 18. Mai 2016, 05:28:30
Habe heute gut gefangen C.a.20 mäßige Platte
Bei den anderen war es bescheiden


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 31. Mai 2016, 09:32:22
Hallo, ich komme gerade von Dänemarks Ostsee. Dort waren Hornis ohne Ende. Haben die denn dieses Jahr mal wieder den Weg in die Nordsee vorbei an Vorupör geschafft?  :mmhh:

Grüße vom Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 13. Juni 2016, 06:26:40
zur zeit kann ich  von makrelen in guter größe und wenigen platten berichten


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 14. Juni 2016, 09:27:32
das ist gut,dann werde ich mich ab samstag am fang beteiligen!!!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 14. Juni 2016, 01:35:16
Das klingt ja gut. Sind ja ziemlich zeitig da, oder liege ich hier falsch?. Na denn Petri- Heil!
Gebeizte Makrelenfilet  z.B. sind eine absolut leckere Angelegenheit. :øl:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 14. Juni 2016, 02:54:35
oder gebraten&süss/sauer einlegen.....mmmmhhhh lecker,nicht war Ä.......


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 14. Juni 2016, 06:19:34
oh jaaa, da versorge ich doch doch gerne mit der ein oder anderen hopfenkaltschale auf der mole  :haven:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 15. Juni 2016, 09:08:37
Ausserdem wurden in derr lletzten Woche morgens bei Nordostwind mehrere Wolfsbarsche verhaftet.
Geangelt mit Makrelenpaternoster! Ab 9 Uhr 30 leider keine mehr.
So viele Wolfsbarsche habe ich an der Mole seit 20 Jahren nicht mehr gesehen.
Eine Delikatesse :)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 15. Juni 2016, 10:05:59
Das ist ja interessant, lass welche übrig. Fängt man die nicht besser mit Blinker?
Naja hauptsache es sind welche da.  :D
Viel Erfolg noch.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 15. Juni 2016, 10:16:15
Das ist ja interessant, lass welche übrig. Fängt man die nicht besser mit Blinker?
Naja hauptsache es sind welche da.  :D
Viel Erfolg noch.

Ja, es ist nur Zufall wenn ein Loup de mer ausfeinen Paternoster beißt.
Habe ich auch noch nicht erlebt. Eine neue Erfahrung.  ;)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 16. Juni 2016, 01:21:13
warum sollten loups darauf nicht gehen,wenn welche da sind?
wittling&co beissen darauf `ja auch,man muss nur etwas tiefer angeln.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 16. Juni 2016, 01:34:53
Warum eigentlich nicht
2005 habe ich mitbekommen wie einer am paternoster
Zwei Markrelen und eine kleine Merfo hatte
Ab und zu kommt es schon mal vor das nicht das dran hängt was man erwartet
So ist angeln 🎣 eben


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: ibxxl am 16. Juni 2016, 04:00:43
ich hatte mal eine shr grosse mefo am kleinen pilker dran,die aber sobald die aus dem wasser war,ausschlitzte.
alle angler haben das schauspiel,incl.langem drill, mit stanenden blicken beobachtet.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 16. Juni 2016, 04:12:47
Da die ja recht groß werden können, von welchen Größen sprechen wir hier denn, die derzeit vor der Mole rum schwimmen.
Ich werde auf jeden Fall probieren mal so einen gezielt zu fangen.  ;)

Vg Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 16. Juni 2016, 09:11:34
Hallo eden.d
Ich habe in meinem Eimer nachgemessen.
So 38 bis 42 cm kommen hin.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 17. Juni 2016, 07:40:06
heute bissen neben den makrelen übrigens auch die hornhechte


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 17. Juni 2016, 08:59:12
...Sogar sehr große  Hornheche, der rote, bekannte Däne hat sie sogar verschenkt. Makrelen wurden weniger gefangen :-\ . In Hanstolm sollen am Dienstag hunderte Makrelen gefangen worden sein.  Vielleicht auch nur Angeberei. Wenn ich einmal im Urlaub Makrelen gegessen habe reicht es mir schon. Ich fahre morgen wieder heim, schönen Urlaub in Nørre.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 17. Juni 2016, 10:00:27
der rote, bekannte Däne

das ist flemming  :cool02:

gute heimreise


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 19. Juni 2016, 09:08:52
Danke, sind gut zu Hause angekommen.
Nach Vorupør ist vor Vorupør, mein  Angelzeug ist
schon wieder gepackt. Vielleicht  im Herbst wieder.  :)

L.G.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 04. September 2016, 01:35:43
Letzte Woche gute markrelen
Heute sind auch wieder welche da


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 05. September 2016, 09:12:21
Grad mal in die WEB -CAM geschaut. Da ist ja Gedränge auf der Molenspitze :Da Scheint ja allerhand zu gehen.  Wind sieht ja auch richtig gut aus. ::wink::




Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 05. September 2016, 09:57:31
Nicht nur an der Molenspitze  :whistle:die Makrelen sind überall
auch Wolfsbarsche,jetzt fehlt nur noch die Mefo...


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 06. September 2016, 07:25:57
Na denn Petri Heil.!Wie groß sind eigentlich die Wolfsbarsche?


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 06. September 2016, 06:41:06
Gestern Abend haben die markrelen unter Land gejagt so das die kleinen Heringe an den Strand lagen
Teilweise hat das Wasser gekocht so sind sie gesprungen


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 06. September 2016, 08:09:56
Eher kleiner 30-40cm aber schön anzusehen,zudem hatten sich noch zwei Mini Schellfisch es unter die Makrelen gemischt alles in allem sehr kurzweiliges Angeln mit einem Sonnenuntergang vom aller feinsten ::wink::


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 07. September 2016, 10:47:50

Das mit den  Makrelen haben wir 2015 auch erlebt... einfach krass.!!
Ein riesen Spaß beim Angeln.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 09. September 2016, 12:11:09
Markrelen gehen langsam zum Ende über aber es werden immer noch gefangen
Besonders an der linken Seite der Mole von Strand aus gegen abend mit Blinker
Plattfisch kaum dafür große Krabben  :grimmig: und Seesterne
Gestern waren Tümmler an der Mole vielleicht deshalb so schlechte fänge  :mmhh:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 10. September 2016, 11:43:38
Was heisst geht zu Ende???? :redcard:
ab 18. sollten noch ein paar an der Mole sein.Hat doch bis jetzt immer geklappt! :cool02: :happy:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 10. September 2016, 02:49:14
Was heisst geht zu Ende???? :redcard:
ab 18. sollten noch ein paar an der Mole sein.Hat doch bis jetzt immer geklappt! :cool02: :happy:
Wird es auch wohl
Gestern Abend war die Hölle los
In der Dämmerung war fast jeder Auswurf ein Treffer manchmal 2 bis 4 Stück auf einmal das bei Sonnenuntergang
🌇
Am Tage hat man nur haken gebadet so gut wie nichts


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 07. November 2016, 09:38:03
Letzte Woche hatte ich die ganze Mole für mich alleine in Vorupör. Es hat gut gebissen. Kleine Klieschen ein paar kleine Seelachs und ein Dorsch von ca 30cm. Nur ein Seelachs war gut und drei Klieschen. Spaß hat es gemacht nur die größe war nicht so gut.
In Hanstholm habe ich es auch zwei Abende versucht. Ein Tag gar kein Biss und den anderen haben die Krebse mir zur hölle gemacht.  :heul:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 30. April 2017, 02:49:29
Hallo, ich bin seit gestern Abend wieder zurück. In den letzten Tagen gingen vereinzelt Heringe an  den Haken. Man konnte das angeln von der Mole noch genießen. In 5 Wochen wird das sicher anders aus sehen, falls dann die Makrelen da sind. ;)

Viele Grüße Eddy

P.S. einen Minidorsch hatte ich auch am Vorfach + 3 Sandaale.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 05. Mai 2017, 04:45:47
Auf Grund des Windes ist angeln kaum möglich
Die Kutter bleiben auch drin
Am Sonntag hat sogar einer nach Absprache mit den Anglern die Fahrt abgebrochen weil wohl die Hälfte der Personen seekrank war  :-[ und nur noch die Dorsche gefüttert haben


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 28. Mai 2017, 02:29:01
Hallo,

hat schon jemand was den den Makrelen gesehen oder gehört. Ist die 1. 2017schon auf der Molegefangen worden?
Sind überhaupt Angler oben?

Grüße Eddy. ::wink::


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 28. Mai 2017, 06:27:16
Das ist noch etwas früh für Makrele. Denke so in zwei Wochen sind bestimmt die ersten Fänge möglich nach meiner Erfahrung.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler Ffm am 29. Mai 2017, 07:11:15
Habe heute einige Makrelen gefangen. 🎣


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 30. Mai 2017, 08:51:02
Gratulation...

Ich hatte es im Gefühl das es Anfang Juni los geht. ;)
Jetzt ist es sogar noch ein paar Tage eher geworden.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: kellogs am 21. Juli 2017, 09:02:17
Makrelen sollten ja momentan voll im Gange sein. Auch in 2 Wochen noch, wenn wir dann endlich Urlaub haben und nach Vorupør kommen.  :)
Aber wie sieht es aus, kann man abends (oder gibt's bessere Zeiten) auch GUTE Platten fangen? Beim letzten Mal als ich da war, fand ich die, die gefangen wurden recht klein. Fängt grad jemand was anderes als Makrele in vernünftigen Größen?  ???
Lieben Dank für eure Rückmeldungen.
Gruß
Denny


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 09. August 2017, 02:11:04
Weiß jemand wie es mit den Fängen an der Mole aussieht ???


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: kellogs am 12. August 2017, 10:50:28
Moin Moin Hamburger Jung, ich und mein Bruder waren letzten Dienstag bei (endlich mal) Ostwind auf der Mole. Haben in ca. 7 Stunden 22 Makrelen und 2 Heringe gefangen. Die Ausbeute ist nicht so doll, aber die letzten Tage war ich nur gucken. Im Schnitte habe ich 1-2 Makrelen pro 30 Minuten miterlebt. Werde es nächste Woche noch mal probieren und hoffe auf etwas bessere Zahlen.
 Hoffe ich konnte dir helfen.
Gruß
Denny


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Anderson am 13. August 2017, 01:50:06
Hallo das sah vor 2bis3 Wochen in Hanstholm nicht besser aus.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 21. August 2017, 11:47:11
Die kommen erst im Oktober wenn wird oben sind :øl: ;)
Ne Scherz beiseite.
Der Dorsch soll ja im Oktober auch von der Küste/ Mole aus ganz gut gehen. Hat jemand hier Erfahrung?
Hoffe ja diesemal das der Hering in der 2.Hälfte Oktober vorbeikommt. Beim letzten Mal sind grad wieder zurück da kamen die ersten großen Heringe. Das was allerdings Anfang Otober.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 02. September 2017, 09:00:59
Heute Abend gute Fänge von Markrelen
Teilweise voll besetzt aber es sind viele Angler auf der Mole teilweise stehen sie sogar am Strand 🏖 weil kein Platz mehr ist aber dort fangen sie auch


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 04. September 2017, 08:42:10
Vom Strand aus macht es auch einen riesen Spass....


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 04. September 2017, 09:23:36
So ist es,da gab es heute Wolfsbarsch,Makrele und Hornhecht!
Warum immer so weit vor latschen die Fische stehen oftmals vor den Füßen :-P


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 05. September 2017, 12:34:35
Also mit Wolfsbarschen hatte ich allerdings noch kein Glück. Das ist ja super.
Wird für uns Mitte Oktober sicherlich aber schwierig werden. Aber man weiss ja nie.
Ich hab zu dieser Zeit , wenn das Wetter mitspielt und das Wasser klar ist noch ein paar Makrelen gefangen. Mal schauen was die Heringe zu machen.
 


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 09. September 2017, 11:48:39
Heute an der Mole
Markrel und Wolfbarsche auf Patanoster und Pose
Aber auch nach den aussehen Maifische  :redcard:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 13. September 2017, 02:17:11
Lecker Maifisch... :zwinker: :zwinker: :zwinker:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 13. September 2017, 03:19:50
Lecker Maifisch... :zwinker: :zwinker: :zwinker:
Ja bestimmt nur ein Problem
Er steht unter Artenschutz  :redcard:  :police: in der ganzen Nordsee


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 13. September 2017, 11:05:18
Hej

Ich bin immer wieder erstaunt wie viele verschiedene Fischarten von der Mole aus geangelt werden können.
Maifisch oder Finte sind schwer zu unterscheiden.
Eine Finte habe ich ein einziges Mal auf der Mole gefangen (hatte schwarze Punkte
auf dem Rücken).
 Diese war leider kein Essvergnügen, weil ich nur kleine, dünne Gräten im
Mund hatte. Nur anhand der Kiemenreusendornen gibt es eine sichere
Bestimmung.


https://www.lanuv.nrw.de/alosa-alosa-2011/de/maifisch/bestimmungshilfe.html (https://www.lanuv.nrw.de/alosa-alosa-2011/de/maifisch/bestimmungshilfe.html)
http://www.wanderfische.de/Fischarten/Heringe/unterscheidung-maifisch-finte.pdf (http://www.wanderfische.de/Fischarten/Heringe/unterscheidung-maifisch-finte.pdf)

LG


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 14. September 2017, 11:58:03
So wie die Winfvorhersage bis Mitte nächster Woche aussieht sollte doch der eine oder andere Fisch an der Mole an die Angel gehen


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 14. September 2017, 10:07:04
Heute sind kaum Fische aus dem Wasser gekommen
Dafür waren Seehunde da


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 16. September 2017, 02:05:04
Wenn du an der Mole einen Seehund siehst kannst du die Angel wieder
einpacken. Die Fische haben enormen Respekt vor diesen Vielfraßen.

LG


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 16. September 2017, 10:18:08
Ganz so eng würde ich die Regel aber nicht auslegen.
Wir haben auch schon gemeinsam mit den Robben oder Schweinswalen erfolgreich gefischt.
 :whistle:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 16. September 2017, 12:25:55
Meine Erfahrungen mit Seehunden
Sind sie weiter draußen fängst du dicht an der Mole noch Fische
Sind sie dicht an der Mole packe ein  :mmhh:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 21. September 2017, 03:10:20
Gibt es denn noch Fänge an der Mole? Betrieb ist ja noch wie man auf der superscharfen Web- Cam erkennen kann. ::wink::


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 21. September 2017, 03:15:07
Gibt es denn noch Fänge an der Mole? Betrieb ist ja noch wie man auf der superscharfen Web- Cam erkennen kann. ::wink::
Auf dem tablet kann man sogar dicht ran zoomen
Da war zu erkennen das gefangen wird  :zwinker:
Aber vielleicht gibt äälsi genauere Informationen


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 21. September 2017, 08:03:20
ja, es werden noch makrelen gefangen und manch wittling. heringe sind vereinzelnt auch noch am haken und  von hornhecht redet man, aber ich habe noch keinen gesehen.
solange flemming noch dort ist, ist ein fang sicher!!  ;)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 22. September 2017, 09:50:41
Der orangene Anzug von Flemming ist ja nun wirklich nicht zu übersehen ;)
Na die Heringe kommen ja hoffentlich Mitte Oktober noch mal richtig vorbei.
Mal schauen ob da noch die eine oder andere Makrele und Horni dabei ist.
Das Glück hatten wir schon :cool02:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 24. September 2017, 06:15:23
Flemming fängt gut


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 25. September 2017, 11:09:09
Na der ist ja wieder emsig. Dank HD- Web Cam ist er ja nun unschwer auf der Mole zu erkennen. ;) :whistle: :whistle:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 20. Juni 2018, 03:59:35
Es wird gefangen an der Mole


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 25. Juni 2018, 07:20:23
Hornhecht.......
der hat doch so viele kleine Gräten. Letztes mal als ich damit nach Hause kam habe ich aber ärger von meiner Holden bekommen..... :staun:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 25. Juni 2018, 08:34:32
wenn man die gebraten süß/sauer einlegt kann man die gut mitessen. also ich mag den so oder so gerne


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 28. Juni 2018, 12:30:20
Es wird gefangen an der Mole diesmal Wolfsbarsche am Heringspatanoster
Ich hatte das Glück noch nie  :mmhh:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 29. Juni 2018, 01:07:45
oh das ist richtig leckerer Fisch. Ich habe ihn noch nie geangelt aber schon mal beim Fischhändler in Deutschland gekauft
super lecker....


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 29. Juni 2018, 08:50:13
Habe letztes Jahr im September 15 Wolfsbarsche gefangen in drei Wochen Urlaub,machen Laune
an der Spinnrute und schmecken sehr lecker!
Aber Fangbegrenzung beachten,man darf pro Tag nur einen Wolfsbarsch entnehmen...


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 03. Juli 2018, 09:54:20
Zur Zeit wird schlecht gefangen ab und zu mal Hornis sonst nichts


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 10. Juli 2018, 02:29:03
Kleine Info zum Thema Wolfsbarsch.
Es gilt für den Zeitraum vom 01.01. bis zum 30.06.2016 ein vollständiges Entnahmeverbot für Wolfsbarsche. Auch das gezielte angeln auf diese Art ist verboten( Catch&Relase). Ab dem 01.07.2016 darf wieder gezielt auf Wolfsbarsch geangelt werden. Es gilt ab diesem Zeitpunkt ein Tagesfanglimit von einem Wolfsbarsch je Angler.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 10. Juli 2018, 06:44:36
Zusatz zum Fangverbot
Das Datum stimmt in den Zeitraum ist nur C & R erlaubt
aber
Gilt es für den Raum südlich von Hanstholm  :zwinker:
So sieht es in den angelführer  :zwinker:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Blinde Bratwurst am 11. Juli 2018, 10:33:50
Wie siehts denn aktuell auf der Mole aus? Heute Abend waren ja einige Angler auf der Webcam zu sehen. Wird auch was gefangen?


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Trollo am 18. Juli 2018, 10:50:05
Konnten denn mittlerweile die ersten Makrelen an der Mole verhaftet werden??? ::wink:: 


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 18. Juli 2018, 01:37:29
Konnten denn mittlerweile die ersten Makrelen an der Mole verhaftet werden??? ::wink::  
In der cam. konnte man sehen das gefangen wurden ist
Und in neues aus Vorupør stand das gefangene Markrelen gegrillt werden sollten
Aber ansonsten sind die Infos mager  :mmhh:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 18. Juli 2018, 02:37:02
Es wurden die ersten Makrelen gefangen. Aber so richtig gut waren die Fänge noch nicht.
Noch sind wohl viele Hornhechte schneller am Köder.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: wlq100 am 23. Juli 2018, 11:27:00
Es wurden die ersten Makrelen gefangen. Aber so richtig gut waren die Fänge noch nicht.
Noch sind wohl viele Hornhechte schneller am Köder.

Wir sind jetzt seit einer Woche hier und haben Makrele satt gegessen, Gefrierfach ist auch voll ...
Trotz starkem Westwind gibts Makrelen genug. Man muss evtl. etwas weiter rauswerfen können, aber vorgestern haben auch Kinder direkt unter der Mole gefangen.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Blinde Bratwurst am 30. Juli 2018, 09:57:27
Die letzten Tage liefs auf der Mole schleppend. Wenn der Makrelenschwarm vorbei kommt, dann schepperts richtig und jeder Wurf ist ein Treffer. Das passiert aber selten und nur morgens und abends. Wirklich nah ans Ufer kamen sie leider nicht, gefangen wurde nur vorne auf der Mole. Die Windrichtung spielte dabei keine Rolle. Am Strand ging leider nix.
Allerdings wurden einige Petermännchen gefangen, hier gilt es immer vorsichtig zu sein.

Was richtig gut funktioniert, ist das Hornhechtangeln auf der alten Mole in Hanstholm. Da gabs auch richtig gute 70+ Hornhechte in ordentlichen Stückzahlen.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 31. Juli 2018, 07:59:27
In Hanstholm müsste doch auch Makrele gehen.....
leider kann man nicht mehr in der Hafeneinfahrt fischen. Die Molen waren immer eine "Bank" für Fisch.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 01. August 2018, 07:43:12
Der einzig wahre Angler heute...
Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen. Es geht sehr schleppend bis gar nicht.

Grüße aus Nörre


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 01. August 2018, 09:19:11
flemming hält durch ;)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 02. August 2018, 02:00:12
Stimmt wenn er da ist sind es auch meistens die Fische

Leider kann man in der Cam sehen das wieder Netze um die Mole stehen so das sie schlecht ran kommen ist für die Markrelen meistens hatte dann auch kaum erfolg wenns so war  :mmhh:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 02. August 2018, 02:53:02
So heute früh Mal drei gefangen, bei neun Anglern gesamt, waren es nur 5 Makrelen und ein Hornhecht. Am Tag bei dem Kaiserwetter haben dann die Hornhechte gut gebissen.

Grüße Eddy ::wink::


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Blinde Bratwurst am 02. August 2018, 08:17:38
Wenn der Schwarm da ist, läufts ganz gut. Leider ist der Schwarm nur selten da.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Thingol102 am 05. August 2018, 02:44:10
läufts denn zurzeit so abstrakt mies?
bin ab dem 18.08. wieder oben und hoffe doch, dass es dann wieder besser läuft  ::)
ansonsten fährt derzeit wer mit den kuttern raus und kann was berichten?


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 05. August 2018, 04:23:32
Meistens sind die Netze an der Mole das Probelm. Deshalb sind die Hornhecht fänge in der Regel besser weil diese durch die Netzmaschen passen.....
Früh morgens und zum Sonnenuntergang so ab acht halb neun kommen oft die Makrelen an die Mole zum jagen.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 05. August 2018, 04:34:32
Die Netze die vor der Mole stehen sind doch den Fischern aus Vorupör und mit denen werden ausschließlich die Krabben und Schollen gefangen.
Eine Ausnahme bildet das Netz was manchmal parallel zur Mole gelegt wird,das ist für Hering Makreleund Co.
Makrele werden  hauptsächlich mit Schleppnetz gefangen,das sieht man dän von der Mole wenn sie hoch und runter fahren.
Es liegt nicht an den Netzen wen ihr nichts fängt da wird zu wenig Futterfisch da sein.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 05. August 2018, 08:59:25
Meistens sind die Netze an der Mole das Probelm. Deshalb sind die Hornhecht fänge in der Regel besser weil diese durch die Netzmaschen passen.....
Früh morgens und zum Sonnenuntergang so ab acht halb neun kommen oft die Makrelen an die Mole zum jagen.


Also passen die Makrelen dann früh morgens und Abend halb Acht besser durch die Netzmaschen :heul:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 05. August 2018, 10:41:31
Hey,
Richtig:  :kiff:
Der Sandaal und Flemming müssen da sein, sonst keine Makrelen!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 06. August 2018, 07:50:48
Ich denke nicht.....
Mit den Schleppnetzen wird alles gefangen, oft auch kleine Fische für die Fabrik in Hanstholm die Verarbeitet alles. Seelachs Dorsch und kleine Platte habe ich schon beim über pumpen gesehen.
Im Netz an der Mole habe ich schon gesehen wie Makrelen in den Maschen hingen. Es kommt ja auch immer auf die Maschen weite an die verwendet wird. Wahrscheinlich verriet die auch im laufe der Saison.
An meiner Aussage das morgens und abends die beste Fangzeit ist halte ich aber trotzdem fest, zumindest an der Mole


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Thingol102 am 06. August 2018, 04:01:45
Würdet ihr insofern andere Molen aufsuchen?
In den letzten Jahren war ich hin und wieder mal auf der
Nördlichen Hafenmole von Hanstholm, aber es gibt da ja noch die ganz alte bei der Fischfabrik hab ich mir sagen lassen  ???
Gab es ja schon oft, dass in Vorupør nix ging da Netze direkt vor der Mole gespannt waren


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 09. August 2018, 03:42:47
ein versuch ist es wert aber auf passen die Mole hat in den Letzten Jahren stark gelitten. Das Meer macht sie langsam kleiner ;)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 02. September 2018, 08:30:43
Wie sieht es denn mit den fängen an der Mole aus  :mmhh:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: zmann am 04. September 2018, 02:35:44
Makrele da!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 18. September 2018, 02:11:48
Es wird geangelt 🎣 aber kaum Fisch 🐠


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Biwi1990 am 14. Juni 2019, 12:58:16
Wie sieht es denn aus? Jemand vor Ort? Wird geangelt, bzw schon Makrelen gefangen?


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: äälsi am 14. Juni 2019, 11:24:06
ein paar makrelen ja, aber es war nicht so das angelwetter


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 22. Juni 2019, 11:16:07
Hallo, nach unserer ersten Woche kann ich sagen, dass es immer noch Schwerstarbeit ist Makrelen zu fangen. Ein paar Vereinzelte wurden gefangen. Zusätzlich sind viele Sandaale da, was erst einmal ein gutes Zeichen ist. Einen schönen Wolfsbarsch konnte ich auch fangen.  ;D

Grüße Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 24. Juni 2019, 07:32:21
Petri Heil Eden.
Wolfsbarsch ist super lecker. Lass ihn dir schmecken!


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: frahoo am 25. Juni 2019, 12:18:20
Frage zum Thema Wolfsbarsch....

"in der Nordsee südlich von Hanstholm ist vom 1. Jan - 30. Jun nur Catch & Release erlaubt im Rest des Jahres beträgt das Entnahme-Limit einen Wolfsbarsch pro Tag"

Ist das noch aktuell oder war es nur für 2017 gültig?

Quelle:
https://daenemark.fish-maps.de/schonzeiten-mindestmasse-daenemark.html



War letzte Woche in Hvide Sande an der Süd-Außenmole - Makrelen gab es einige, ca. 35 Stk in 2h aber nur 6 Stk >30cm...  :(


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 25. Juni 2019, 03:13:28
Frage zum Thema Wolfsbarsch...Entnahme-Limit einen Wolfsbarsch pro Tag"

Ist das noch aktuell oder war es nur für 2017 gültig?

Ja das ist noch aktuell


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 26. Juni 2019, 01:39:18
Frage zum Thema Wolfsbarsch....

"in der Nordsee südlich von Hanstholm ist vom 1. Jan - 30. Jun nur Catch & Release erlaubt im Rest des Jahres beträgt das Entnahme-Limit einen Wolfsbarsch pro Tag"

Ist das noch aktuell oder war es nur für 2017 gültig?

Quelle:
https://daenemark.fish-maps.de/schonzeiten-mindestmasse-daenemark.html



War letzte Woche in Hvide Sande an der Süd-Außenmole - Makrelen gab es einige, ca. 35 Stk in 2h aber nur 6 Stk >30cm...  :(



Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 26. Juni 2019, 01:40:03
Stimmt das Gesetz ist noch aktuell.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 27. Juni 2019, 10:42:34
Ich bin ehrlich, ich war mir nicht sicher.
Habe mit 3 Dänen auf der Mole geangelt und die waren sich einig - kannst du mit nehmen.  :mmhh:
Naja, ist jetzt keine Entschuldigung, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
In dem Fall hatte ich wohl Glück hnd weiß es fürs nächste mal besser.

Ich hatte mal gelesen "gilt aktuell nur für 2017". Und zwar hier:

https://daenemark.fish-maps.de/schonzeiten-mindestmasse-daenemark.html

Naja zu spät.  :-\

Abschlussfazit: Ging heute stürmisch zu Ende. Und Anfang der Woche konnte man gut Makrelen fangen, wenn man sich am Tag mit allen am Molenkopf unvorsichtig die Paternoster um die Ohren hauen wollte.  ;)

Grüße Eddy


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 28. Juni 2019, 08:10:01
Das mit dem Wolfsbarsch 2017 kommt davon das vorher überhaupt keine entnommen werden dürften nach neu Regelnung 2018 der EU ist es erlaubt einen Fisch pro Tag zu entnehmen der muß aber mindestens 42 cm lang sein sonst muss C&R betrieben werden
Also sind die Daten für Dänemark aktuell


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: eden.d am 29. Juni 2019, 11:19:13
Ja gut, größer als 42cm war meiner, aber südlich von Hanstholm.
Aber auf der Seite steht eben leider nicht ab 2017, sondern gilt für 2017.  :-L

Naja Haken wir ab.  ;)


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: hamburger jung am 31. August 2019, 09:44:13
Auf der Mole ist die Hölle los es sind extrem viele Angler da so das einige keinen Platz mehr bekommen und vom Strand oder der kleinen Mole Angeln
Aber das ist egal denn überall wird Fisch gefangen hauptsächlich Makrele in Massen und ein Paar Hornis

Ich kann mich  nicht erinnern das so viele da standen bis zum Planschbecken gezählt habe ich 113 Angler  :ui:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 02. September 2019, 09:13:53
Das schaut aber gut aus. Wäre mir nur zu voll dann macht das Angeln keinen Spaß......


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: futor am 05. September 2019, 10:30:59
Bei einer Fischereikontrolle würde sich das sich bestimmt erheblich lichten :)
Ich gehe davon aus, dass viele gar keinen "Fiskekort" besitzen.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: fishermanswife am 14. Oktober 2019, 07:16:05
Anfang Oktober noch zwei Makrelen gefangen.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 15. Oktober 2019, 08:14:33
Mein Papa hat am 12 Oktober in der Ostsee bei Kappeln auch zwei Makrelen erwischt.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler Ffm am 16. Oktober 2019, 10:02:34
Bei einer Fischereikontrolle würde sich das sich bestimmt erheblich lichten :)
Ich gehe davon aus, dass viele gar keinen "Fiskekort" besitzen.
Wurdet ihr eigentlich schon mal kontrolliert? Ich noch nicht. BG


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Plümpermann am 20. Oktober 2019, 04:49:19
Hej,

Auf der Mole wurde ich vor etwa18 Jahren einmal kontrolliert.
Diese Kontrolle wurde anscheinend durchgeführt, weil auf der Mole 2 Angler
täglich mit unerlaubten Paternostern Makrelen fischten und
diese dann in Kunsstofffäser gefüllt mit Wasser warfen,
und das von morgens bis abends. (Rücksichtslos auf andere Angler)
Die Herren Kontrolleure wollten auch meine Angelkarte sehen und meinen
5-Haken Makrelenpaternoster.
Das „Reißen“ mit 10, oder mehr Haken, ist verboten. Die beiden Angler,
deren Sprache ich nicht einordnen konnte, wurden von der Mole geführt.
 :l_l:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 21. Oktober 2019, 11:19:38
Ich wurde auch noch nicht kontrolliert. Nur von einheimischen die immer in die Eimer gucken wollen. Dies finde ich aber nicht schlimm, man kommt dann immer ins Gespräch. Ich meistens mit Händen und Füßen weil ich nur ein paar brocken dänisch kann :-\
Aber die sind immer freundlich und freuen sich wenn man zeigt wie man Angelt und ob man was geangelt hat.


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: OpaG am 21. Oktober 2019, 01:11:02
Hej  ::wink::
Es finden regelmäßig Stichkontrollen statt bzw. Nach Eingang von Hinweise wird ermittelt. Zuständig für die Kontrollen ist die dänische Fischereibehörde (fiskeristyrelsen) unterstellt ist die Behörde dem Ministerium für Umwelt und Ernährung
(Miljø- og Fødevareministeriet). Auch Berufsfischer werden regelmäßig kontrolliert durch die Behörde. Ein fester Kontrollpunkt ist nun in Hanstholm entstanden, da mehr Kontrollen gefordert wurden sind von den Fischern, Grund sind die Ausländischen Reedereien aus den Niederlanden und Belgien die regelmäßig die  Fangquote nachweislich überschreiten und mit ihren Netzen den Meeresboden zerstören  :l_l:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: fishermanswife am 21. Oktober 2019, 02:23:42
Hej,

ich weiß aus sicherer Quelle, dass man Ende August/Anfang September auf dem Kutter, der zum Dorschangeln rausfährt, kontrolliert hat, und zwar getarnt als Angler!

Vor vielen Jahren habe ich mal erlebt, dass man Ostern auf der Mole kontrolliert.

Ich benötige keine Angelerlaubnis mehr; bin über 65.  :cool2:


Titel: Re: Fangberichte Mole
Beitrag von: Angler 88 am 22. Oktober 2019, 01:02:44
Ich finde es gut wenn Kontrolliert wird. Sollte man auf jeden Fall beibehalten.
Ich kaufe mir auch jedes Jahr eine Angelkarte und nutze die im Urlaub vier oder fünf mal.