Vorupør Community < Forum >

Vorupør-Portal Boards => Vorupør => Thema gestartet von: joe am 03. Juli 2007, 12:37:12



Titel: nationalpark thy
Beitrag von: joe am 03. Juli 2007, 12:37:12
moin!

etwas wesentliches ist vor zwei tagen beschlossen worden und wir sind die ersten, die darüber berichten (klickmich (http://www.vorupoer.info/modules.php?name=News&file=article&sid=182)). auf den dänischen lokalseiten in thy steht kein wort darüber.

das ist aber natürlich nicht der grund dieses beitrags hier. zunächst wollen wir darauf hinweisen, dass wir über den fortlauf der entwicklungen berichten werden, sobald die leute vor ort was brauchbares im netz haben. derzeit sind die infos sehr vage.

diskutieren sollte man über den nationalpark - könnte es doch bedeuten, dass z.b. pilz-jäger nicht mehr ungestraft an ihre geheimen stellen kommen. oder hunde grundsätzlich geleint werden müssen. oder die wetterspitze nicht mehr als bierdosenpalettenvergrabestelle benutzt werden darf.
der nationalpark ist aber wohl vordergründig eine riesenchance für die region.

bin gespannt auf eure meinung und diskussion hier. zudem sind wir dankbar über hinweise auf die neuesten entwicklungen.

 :cool02:


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: VorupoerSchwabe am 03. Juli 2007, 12:47:14

was ja anscheined zeigt das wir uns für das schönste Fleckchen Dänemarks entschieden haben.   :love:

Mal schauen was das nach sich zieht!!   :-L

wir werden sehen

Grüße


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: ThyFan am 03. Juli 2007, 01:18:35
Tach auch...

Ich persönlich finde die Entscheidung gut, auch wenn es vielleicht einige Einschränkungen geben wird.

Die Region ist auf den Tourismus angewiesen und vielleicht gelingt es ihnen, auf der Grundlage des Nationalparks, eine noch größere und/oder neue Klientel zu erschließen.
Einige Vereinzelte sind ja bereits im vergangenen Jahr auf diesen Zug aufgesprungen und bewerben sich selbst unter dem Logo des Nationalparks.

Die einschlägigen (dänischen) Seiten haben übrigens bereits reagiert und ihren Web-Auftritt geändert.
http://www.skovognatur.dk/Ud/Oplev/Nationalparker/Thy/

Und hier gibt's die Nationalparkkarte als pdf-Datei:
http://www.skovognatur.dk/NR/rdonlyres/7DCB7127-FF90-4FEC-81A6-18DC594AB5A8/45500/ThyStyregruppeKort.pdf

Schönen Tag noch!

TF



Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: ecki am 03. Juli 2007, 07:09:13
Eine Entscheidung die ich mit Freuden begrüße! Die einzigartige Natur in Thy ist es allemale Wert geschützt und zum Nationalpark erklärt zu werden!
Diese Entscheidung lässt mich auch sicher sein, in späteren Jahren immer noch in diese Region zu reisen. Etwaige Gedanken über eine Zersiedelung der Landschaft haben sich dadurch zersträut.
Vernünftig finde ich auch die Entscheidung, die Orte Agger, Stenbjerg, Vorupør und Klitmøller nicht in den Nationalpark mit einzubinden! Hier sollten sich dann die jeweiligen Gemeindevertreter darum kümmern, dass ihre Orte so ausgebaut werden, dass sowohl die einheimische Bevölkerung davon profitiert, sowie auch der Tourismus gefördert wird. Das Alles aber unter dem Aspekt, dass man an einem Nationalpark angrenzt und keine Massentourismus-Hochburgen baut.
An dem Artikel im Portal hat mir ein Satz ganz besonders gut gefallen und den halte ich auch für ganz besonders wichtig „Natur, die der Mensch aber nicht betreten darf, ist aber wertlos“.
Dem habe ich dann nichts mehr hinzuzufügen.

Hilsen fra Herne
Ecki Ølbær
(http://www.oyla.de/userdaten/04515296/bilder/oelbaersig.gif)


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Muddern am 04. Juli 2007, 11:51:23
Hallo,
ich glaube nicht, dass sich vorerst für uns Touristen etwas ändern wird. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich voriges Jahr im Thyblad gelesen, dass die entgültige Realisierung noch Jahre dauern kann. Somit brauchen wir zunächst wohl nicht auf die begehrte " svampe-jagd " zu verzichten. Und Joe kann weiter seine Bierdosen an der Wetterspitze eingraben  :error:  ;D  :redcard:
Für die Zukunft ist die Entscheidung zum Nationalpark nach meiner Meinung nur zu begrüßen, auch wenn vielleicht in den Orten die Bebauung noch enger werden wird. Aber außer uns wollen ja auch noch andere Urlaub machen!

Gruß
Muddern  ::wink::


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Marko am 04. Juli 2007, 05:10:21
So schlecht ist das nicht mit dem Nationalpark. Da können wir wenigstens die Landschaft noch viele Jahre geniesen. Diese ist nähmlich der Grund warum es mir in Vorupoer am meisten in Dänemark gefällt.
Ich muß nur noch rausbekommen welcher Hügel die Wetterspitze ist, damit ich weiß wo es nachschub gibt falls einmal Biernot herscht.

Viele Grüße
Marko


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: joe am 04. Juli 2007, 07:32:08
steht hier vermerkt: http://www.vorupoer.info/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=1

aber bitte nicht weitererzählen, sonst muss ich zukünftig mehr vergraben, als ich ernten kann.

 :cool02:


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: ThyFan am 10. Juli 2007, 06:43:15
Um 19:30 gibts in den TV2 Regionalnachrichten einen Bericht über den Nationalpark.
Den kan man sich vorab auch hier: http://www.tvmidtvest.dk/sw30220.asp ansehen.

TF  ::wink::


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Trollo am 16. Juli 2007, 10:44:13
Also ich find das einfach nur toll, weil es bestätgt was wir Nörreverliebten immer schon wussten . Diese Region ist absulut einzigartig und hat man sich diesen reiz erst einmal auf seine Art erschlossen läßt er einen ein lebenlang nicht mehr los.
Kann nur hoffen das dadurch Eingriffe jeder Art ( mann denke nur an die ehemals geplanten " Prachtbauten" an der Aufschleppe, daduch so gut wie unmöglich weden.


Weiter so!!

Micha


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: ThyFan am 16. Juli 2007, 11:45:48
Kann nur hoffen das dadurch Eingriffe jeder Art ( mann denke nur an die ehemals geplanten " Prachtbauten" an der Aufschleppe, daduch so gut wie unmöglich weden.

Hallo Trollo,

die Ortschaften (Agger, Stenbjerg, Nørre, Klittmøller und Hansthom) sind völlig aussen vor. Will sagen, sie profitieren vielleicht (bestimmt) vom NP,  sind aber nicht im Gebiet des NP eingeschlossen. Damit können sie weiterhin tun und lassen was sie wollen (...oder auch nicht  :D).

Hier http://www.skovognatur.dk/NR/rdonlyres/7DCB7127-FF90-4FEC-81A6-18DC594AB5A8/45500/ThyStyregruppeKort.pdf findest du eine detailierte Karte des NP.

Hatte ich aber weiter unten auch schon getextet.

TF  ::wink::



Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: tori am 16. Juli 2007, 12:12:57
Mal eine Frage: Was ändert sich denn eigentlich dadurch, dass Thy jetzt zum Nationalpark erklärt wurde?

Die Gegend war doch schon seit langer Zeit Naturschutzgebiet inkl. Betretungsverboten während der Brutzeiten. Ändert sich nur der Name, gibt es Einschränkungen oder nur fiskalische Mittel zur Erhaltung der Natur? Was ist mit den Bereichen, die für Truppenübungen vorgesehen sind, ist das mit einem Nationalpark vereinbar?


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: joe am 25. Juli 2007, 09:57:10
moin tori,
nationalparks bekommen andere förderungen als naturschutzgebiete. hier gehts auch um eu-gelder. zudem lässt sich ein nationalpark besser touristisch vermarkten. ist ja hier in deutschland ähnlich.
nun hängt es natürlich davon ab, wie die dänen das anpacken. wünschen wir ihnen erfolg dabei!

ps. welche gebiete dienen truppenübungen? meinst du die schießanlage in der tved-plantage oder gibts noch mehr?

 :cool02:


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: ThyFan am 25. Juli 2007, 11:51:15
ps. welche gebiete dienen truppenübungen? meinst du die schießanlage in der tved-plantage oder gibts noch mehr?

z.B. zwischen Vangså und Klitmøller (sorry) vom Kystvej bis zum Strand...

(http://www.magix-photos.com/mediapool09/97/D6/30/00/25/45/11/DC/8F/36/41/8E/50/80/3E/D2/oma/10/C2649F103A9311DCABC7371150803DDD.jpg)

…und  dann gibt’s da noch 'ne Schießanlage am Egebaksandevej. Hab aber keine Ahnung ob die militärischen Ursprungs ist.

(http://www.magix-photos.com/mediapool09/97/D6/30/00/25/45/11/DC/8F/36/41/8E/50/80/3E/D2/oma/10/C2F323703A9311DC8A9DE8AB50803DDD.jpg)

TF  ::wink::


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: tori am 25. Juli 2007, 01:31:05
Danke ThyFan, diese Regionen hatte ich gemeint. Der Strand zwischen K... und NV ist südlich von K... sogar schon wegen irgendwelcher Schießübungen geperrt gewesen. Besonders im Herbst ist eine ganz schöne Präsenz übender Trachtengruppler von Nörre bis zum Bulbjerg hoch festzustellen (welcher allerdings auch nicht zum Nationalpark zählt). Schwer vereinbar mit einem Nationalpark...


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: VorupoerSchwabe am 25. Juli 2007, 02:09:53

Ja genau, da ist was!!

Wir sind an Ostern vom Strand her da quer durchgelaufen!!!

Waren relativ viele Unterschlüpfe für deren Übungen dort!!!

Am Strand liegen dort auch ein riesiger haufen begehbaren Bunker!!!

Grüße



Titel: Offizielle Eröffnung!
Beitrag von: Wilma am 21. August 2008, 04:30:59
Es ist soweit:
Morgen wird der Nationalpark offiziell eingeweiht, mit allem gehörigen Drumherum:

Der Staatsminister Anders Fogh Rasmussen kommt, hält die Eröffnungsrede und schneidet wohl irgendein Band durch (wie sich das gehört). 100 Brieftauben und 100 Drachen werden aufsteigen, die einen werden davon fliegen, die anderen hoffentlich nicht... Der Umweltminister Troels Lund Poulsen und der Bürgermeister Erik Hove Olesen halten Reden. Es gibt Unterhaltung vom Thy Masterclass Kammermusikfestival und dem Schriftsteller Knud Sørensen. Noch eine Rede vom Nationalparkchef. Unterhaltung mit einem heimischen Chor und Brassband. Abschluß mit gemeinsamem Gesang. Um 12:00 Uhr öffnet ein Marktplatz mit Freiluftaktivitäten, Buden mit lokal erzeugten Lebensmitteln, Feuerstellen mit Pølser und Stockbrot, es gibt eine Fotoausstellung und eine Ausstellung über die Jagd in Thy.

Der Festakt beginnt um 10:00 Uhr auf dem Badeplatz am Nors Sø, nördlich von Vester Vandet und endet um 16:00 Uhr. Die Festlichkeiten gehen weiter in allen Küstenorten mit Veranstaltungen am Strand mit den üblichen Freudenfeuern. Das Wetter ist uns wahrscheinlich hold, da nach DMI die Schauer weiter südlich stattfinden. Is recht so...

Bin morgen wahrscheinlich den ganzen Tag unterwegs und die Kamera wird ordentlich zu tun haben. Bericht folgt.

Wilma


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 21. August 2008, 07:59:11
Und das ist echt schön.
Bin ja im April viele Wege gewandert, die teilweise neu markiert wurden.
Tolle Wanderstrecken auf dem alten Rettungsweg und mehr.
Wer bischen aktiv sein will, den kann ich das nur empfehlen.
Besonders schön ist eine Route von Stenbjerg od Lyngby nach Agger oder eine grosse Runde von Nörre bis hinter Bögsted Rende.Auf dem 12km langen Weg hat man immer wieder grossartige Aussichten auf Nörre, die Dünen und das Hinterland.
Siehe Fotos auf meiner Fotopage.
Da hatten die echt ne gute Idee mit dem NP.
Freue mich schon auf weitere Touren (zB Hanstholm-Bulbjerg und so)
Muss man dann nur logistisch geschickt anpacken, am besten mit 2 Autos!

gruss
stf


Titel: Re: Offizielle Eröffnung!
Beitrag von: VorupoerSchwabe am 21. August 2008, 08:00:44


Bin morgen wahrscheinlich den ganzen Tag unterwegs und die Kamera wird ordentlich zu tun haben. Bericht folgt.

Wilma


So RIIIIIISCHTISCH!!!  :zwinker:


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: mruessel am 22. August 2008, 08:15:47
Wilma,ich wünsche Dir ganz viel Spass!


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Wilma am 23. August 2008, 09:28:12
Ein Volksfest!
Der Staatsminister, passend leger gekleidet, schnitt nix durch, aber erklärte nach staatstragend vorgetragener Rede den Nationalpark für eröffnet und ließ mit den Kindern vom Waldkindergarten die Tauben fliegen. Die Drachen fielen aus, mangels Wind. Später probierte er noch zusammen mit dem Umweltminister, der ein neues Logo als Geschenk mitbrachte, die neu eingerichtete Mountainbike-Strecke. Natürlich gab es jede Menge zu futtern (sonst kommt ja keiner  ;D), und Musik mit Kaiserwetter. Stände von allen möglichen Vereinigungen informierten über die Natur und was man darin so alles entdecken und erleben kann, auch Sportliches und Jagd usw. Ein paar Aktivitäten konnte man ausprobieren, z.B. schaukeln an Bungee-Seilen, Bäumeklettern, auf dem Surfbrett stehen im Wasserbecken (muß schmerzhaft gewesen sein, einige Kinder brüllten wie am Spieß, hatten sich wohl maßlos überschätzt).

Über folgende Links gibts einige Videoklips zum Ereignis:

http://www.dr.dk/DR1/TVAVISEN/tvaindslag.htm
http://nyhederne.tv2.dk/video/?menu
http://nyhederne.tv2.dk/article.php/id-14565612.html?rss

Meine persönliche Bildreportage wird eingestellt unter

www.Karin-Koenig.magix.net

Ist noch in Arbeit, ein kleiner Vorgeschmack:


Titel: Nationalpark
Beitrag von: Mauersegler am 24. August 2008, 11:18:36
Hallo Leute

war ein riesen Fest am Freitag den 22, als in jedem Hafen die Leuchtfeuer entzündet wurden und die Leute feste mit Bier und anderen alkoholischen Getränken feierten. Da war mal richtig was los in Vorupör. So viele Leute hatten wir da noch nie gesehen. Vielleicht haben ja ein paar Bilder davon gemacht und stellen sie hier mal ein.


Bis dann.  :øl: :party:


Titel: Re: Nationalpark
Beitrag von: mruessel am 25. August 2008, 07:14:15
ein wenig weiter unten gelesen findest Du das gleiche Thema...


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Wilma am 26. August 2008, 09:58:36
So, die Bilder von der Eröffnung sind jetzt zu besichtigen. Viel Spaß beim gucken.

Wilma


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: tori am 27. August 2008, 06:56:12
Bin ja im April viele Wege gewandert, die teilweise neu markiert wurden.
Tolle Wanderstrecken auf dem alten Rettungsweg und mehr.
Finde Deine Homepage nicht, sind da auch neue Wege ausgetüftelt worden? Wie sieht es denn mit den Strecken um und beim Vandet Sø nahe der verbotenen Stadt aus, warst Du da auch?

Gut, dass eine Neumarkierung erfolgt ist, teilweise waren die Pfeile schon recht verwittert. Mach doch bitte mal kurz einen Link auf die Bilder, bin neugierig, wie das jetzt aussieht.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 27. August 2008, 07:17:31
Hallo

Homepage Fotos:
http://stefan-heidemann.magix.net/

Zu den Wegen:
Am Vandet bin ich alle Wege schon gegangen, am besten ist die grössere Runde (11km) zwischen Vandet und Norssö.Aber auch kleinere sind durchaus erholsam.Alle Wege sind bestens gekennzeichnet und auch auf den Faltblättern zu finden, die Du überall in Touri Büros findest oder Dir hier bestellen kannst kostenlos, was ich immer mache, Jahr für Jahr.
Dieses Jahr war ich auf Teile des Rettungsweges zwischen Vangsa und Klitmöller unterwegs.
Da kommst Du auch an vielen kleinen Dünenseen vorbei, die Du von der Strasse gar nicht siehst.
Problem bleibt die Logistik, da Du ja mehr oder weniger immer wieder zurückmusst zum Ausgangspkt (Auto)
Einige Wege sind nämlich KEINE Rundwanderungen, so dass Du entweder mit Bus oder 2 Autos arbeiten musst.
Das Problem werden wir haben, wenn es nächstes Jahr auf die Verlängerung des neuen Wegsystems geht, Hanstholm-Lild Strand-Bulbjerg.Mal sehn wie man das hinkriegt,

Ansonsten ist eine Top Strecke, aber natürlich recht lang der Weg von Stenbjerg via Lyngby nach Agger und am Strand zurück.Dauer: Ganztags!Mein Tipp für Wandererer!!!

Gruss aus dem Teutoburger Wald
stf


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: AnjaS am 27. August 2008, 07:51:40
Hallo Wilma, hab mir die Bilder angesehen. Vielen Dank für Deine Berichterstattung.

Wir sehen uns im Oktober, Bis dann, Anja


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: äälsi am 27. August 2008, 08:53:42
da stefan die wege so gut kennt, können wir ja mindestens 2 wanderungen, in der gruppe, von stefan geführt machen

 :haven:


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: VorupoerSchwabe am 27. August 2008, 10:03:26
da stefan die wege so gut kennt, können wir ja mindestens 2 wanderungen, in der gruppe, von stefan geführt machen

 :haven:

heeee ICH bin im Urlaub!!!  :staun:
Wandere höchstens zum Kiosk und der Mole  :whistle:


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: AnjaS am 27. August 2008, 10:44:20
Hey Maggus, Du hast wohl das "Spazierengehen" noch nicht für Dich entdeckt? Kannst ja mal Marko bei Gelegenheit fragen...........



Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 27. August 2008, 11:05:20
Also die Strecke Lyngby - Agger retour wird jeder in rund 3,5h schaffen.
Eine wirklich sehr sehenswerte Tour, die man mit nem Picknick bei Agger natürlich ausdehnen kann.
Das würde ich gerne nochmal machen.Wir können das ja bereden.
Ausserdem schlage ich die Nörre Höhenwanderung vor mit super Aussichten.Aber diese Tour erfordert dann ca. 4h.Beides lohnt.

gruss
stf


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: äälsi am 27. August 2008, 02:44:52
hört sich doch beides gut an und wenn wir vorm mittag starten, sind wir zum kaffee äh ne bier auch passend wieder am cafeen und können im anschluß grillen  ;D

wegzehrung ist aber so oder so nicht schlecht

 :haven:


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: ecki am 27. August 2008, 04:43:50
@Wilma: Schöne Reportage! Haben die da ein richtiges Wikinger-Lager veranstaltet?
Ausserdem habe ich da mal wieder ein paar Bilder aus Thisted (?) gesehen... und weiss wieder, warum ich da nicht gerne bin.  ;D

Hilsen fra Herne
Ecki Ølbær
(http://www.oyla.de/userdaten/04515296/bilder/oelbaersig.gif)


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 27. August 2008, 07:15:06
VOR MITTAG STARTEN ???

Ich plane die Abfahrt und Tourstart spätest um 10h !!!!
Dann mittags Imbiss auf der Strecke.
Der frühe Wurm fängt den Fisch.



Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: äälsi am 27. August 2008, 07:38:37
so früh esse ich kein fisch, mach mal kein streß


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: tori am 27. August 2008, 10:34:25
so früh esse ich kein fisch, mach mal kein streß
...und Würmer??? :haven:


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Crazykeks am 27. August 2008, 10:54:55
Hey Maggus, Du hast wohl das "Spazierengehen" noch nicht für Dich entdeckt? Kannst ja mal Marko bei Gelegenheit fragen...........



Millionen Männer haben es verbuddelt und eeeeer hats entdeckt  ;D ;D ;D



Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 28. August 2008, 07:30:34
äälsi, noch schöner ist ein Start zum Sunrise über den Dünen, und dann mit frischen Brötchen mitbringend den Tag beginnend.Start der Wanderung wäre dann zunächst mit Stirnlampen gegen 5h ab Lyngby.
Rückkehr dann ca 9h.Ideale Frühstückzeit.

Aber wir kriegen mal wieder Ärger - denn wir werden sehr stark OT

gruss aus dem grauen Blfd
stf


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: AnjaS am 28. August 2008, 08:04:20
Hallo äälsi, also das mit dem Fisch zum Frühstück habe ich aber schon anders gesehen - ich denke da an die Tube zum Frühstück....


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Wilma am 28. August 2008, 01:16:38
Aber wir kriegen mal wieder Ärger - denn wir werden sehr stark OT

Eigentlich nicht, Stefan, denn es geht ja um Touren im neuen Nationalpark, und welche Wege zukünftig markiert werden sollten.
Ich bin inzwischen Mitglied in der Forening, die das ganze Projekt begleitet hat und deren Chef, der frühere Bürgermeister von Hanstholm, jetzt zum Vorsitzenden der vorläufigen Parkleitung ernannt worden ist. Ich hoffe, dort irgendwann mal zu Arbeitstreffen eingeladen zu werden, wo ich gerne Vorschläge einbringen will. wo Routen angelegt und markiert werden sollten. Das wird allerdings eine Arbeit von mehreren Jahren sein, also bitte keine Wunder erwarten. Aber Vorschläge kann ich ja schon mal sammeln, ich werde sie dann bei Gelegenheit weiterleiten.

@ecki: ein Wikingerlager war da nicht (Nachtrag 29.8.: die Gewandeten waren von der Laientheatergruppe in Hurup mit Kostümen aus verschiedenen Spielen); so eins hab ich gesehen am ersten Augustwochenende in Schleswig, bei den Wikingertagen. Hat mich sehr beeindruckt.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: ecki am 28. August 2008, 02:31:50
@Wilma: Auf Deinen Fotos sah ich ein paar "gewandete" Teilnehmer, daher meine Frage.
Aber die Kostüme sahen auch eher nach Mittelalter bzw. nach Fantasie aus.
Gute Wikingerlager habe ich von 1996 bis 1999, jeweils im Juli (?), in Bork Havn besucht. War immer sehr schön... und sehr teuer!
Oh, ich bin auf Tropic :cool2:

Hilsen fra Herne
Ecki Ølbær
(http://www.oyla.de/userdaten/04515296/bilder/oelbaersig.gif)


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 20. April 2010, 10:52:49
auf dem Weg am alten Redningsvejen Richtung Nord hat der "Vorupör-Fluss" aktuell viel Wasser.Schneeschmelze ???



Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Wilma am 30. Juni 2010, 05:02:29
Am Sonntag wurde das erste Teilstück des Radweges durch den Nationalpark, von Hanstholm bis Klitmöller, eingeweiht, hier die Ankündigung:

http://www.skovognatur.dk/Nyheder/Juni2010/THY_indvielseHanstholm-Klitmoeller.htm


Leider geht der Weg, wie schon auf Stefans Bild zu sehen, direkt entlang des Kystvej. Das ist natürlich besser als direkt auf dem Kystvej zu fahren, aber ich hatte gehofft, daß man den Weg mitten durch die Natur führt, das wäre doch viel schöner gewesen.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 02. September 2010, 09:25:34
Der Spätsommer darf mit Recht die freigiebige Jahreszeit genannt werden.
Moosbeere und Krähenbeere tragen noch Frucht und die Pfifferlinge bekommen in den Wäldern Gesellschaft von anderen Pilzen. Die Heide beginnt zu blühen, Stare sammeln sich und genießen die Speisekammer der Natur, man kann die Kraniche noch trompeten hören, und am Himmel fliegen die Gänse in wachsenden Schwärmen. Man entdeckt sie normal durch ihre ”Laute”, das einen dazu bringt, nach oben zu schauen. Sie suchen in den kommenden Monaten hier Futter, bis sie weiter südwärts ziehen. Ein Rundgang im Nationalpark bietet etwas für alle Sinne.
Aber etwas fehlt. Die Heide sieht an vielen Stellen welk und traurig aus. Der Sünder ist ein kleiner Blattkäfer, der die Büsche im letzten Jahr angriff und sich durch die Blätter nagte. Zurück bleiben verdorrte Zweige, die die Heide graubraun und fad erscheinen lassen. Besonders die alten Büsche sind angegriffen worden, und es werden wahrscheinlich neue nachwachsen. Es sind jüngere Büsche mit Blüten hier und da vorhanden, aber es wird dauern, bis die Dünenheide wieder mit dem charakteristischen, lila Teppich bedeckt ist.
Im Themenzentrum des Nationalparks Thy, in Stenbjerg, erfahren Sie mehr über Natur und Kultur der Region, wir halten Karten der Wanderwege für Sie bereit und helfen gern mit Tourenvorschlägen in Dänemarks größter Wildnis.
Im Fernsehkanal ”Midt-Vest” können Sie dienstags, freitags, samstags und sonntags von 16.30 – 17 Uhr sowie samstags von 21 -21.30 Uhr Fernsehen aus dem Nationalpark Thy sehen. Die Sendungen finden Sie auch auf der Homepage des Nationalparks www.nationalparkthy.dk.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: tori am 04. September 2010, 11:56:52
Leider geht der Weg, wie schon auf Stefans Bild zu sehen, direkt entlang des Kystvej. Das ist natürlich besser als direkt auf dem Kystvej zu fahren, aber ich hatte gehofft, daß man den Weg mitten durch die Natur führt, das wäre doch viel schöner gewesen.

Das stimmt Wilma. Bei Bjerregard gibt es ein ähnliches Unterfangen, da ist der Weg durch die Dünen gebaut worden. Man kann dort auch herrlich Langstrecke laufen. Vielleicht gibt es in Thy Vorbehalte aufgrund des Naturschutzes.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Nordisc am 29. April 2011, 03:47:56
Ich hol den Thread aus aktuellem Anlass noch mal hervor. Wir haben dank der tollen Wanderwege im Nationalpark das Wandern für uns entdeckt. Manchmal nur kleine Touren von 2 Stunden, manchmal nen halben Tag. Tips:

Die Ecke um Lodbjerg mit einer phantastischen Aussicht von einer großen Düne. Ebenfalls toll oben im Norden beim Vandet Sö. In Lynby gibts total idyllische kleine Seen und wenn man die Augen aufhält viel zu sehen (Ameisenhügel, Fischadler, Kraniche).

In Stenbjerg sollte man übrigens unbedingt in das Nationalpark Center am Landungsplads. Dort gibts neben ökologisk Eis auch immer nen netten Plausch wahlweise auf deutsch, englisch, dänisch und meistens sogar alles gleichzeitig  :D


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 29. April 2011, 09:14:03
Sag ich doch

Freut mich dass ihr das Wandern entdeckt
Bin ja mittlerweile bis auf 2 Etappen den gesamten Weg durch den NP gelatscht!erweitert auch auf Norsorundweg Thyborön-Bulbjerg
Eine sehr schone Rundtour (!) ist auch:

Fahrt bis Agger Tanger zur grossen Mole (Weg nach Thyborön), Von dort 5km Strand nach Agger, dann durch die Dünen und dem kleinen Bach zurück bis Agger Tange.Tolle, tolle  und einfache Tour (3h-4h)
---------
Von Lyngby Redningshus bis Lodbjerg Fur ist total geil auch
Haben wir 2x gemacht, jetzt sogar im Januar
Hin Dünenwege, unterwegs Wälder, Seen , kl.Hütten bis zum ´Leuchtturm, dann via den oben von Nordisc beschriebenen Dünen retour über den Stránd nach Lyngby.Dauer 3-4h auch.Die gr.Dünen dort sind die höchsten südlich von Bulbjerg,.
----------
Super auch der Weg  nördlich, von Lild Strand nach Bulbjerg-retour durch Dünen oder umgekehrt.Klasse Natur.

Die Wege durch das Naturgebiet am Norsso weit rein sind klasse
haben wir im Winter gemacht.Einsame Natur(zugänglich nur vor Arpil und ab August).Keine Wege, aber orientieren am Meer, Sonne und Wind.
Toll.
Ich meine da Norssö Seite ab Nors, nciht Vandet-.

Was mir dann fehlt ist die Etappe
Hansth-Lild Strand
Das werde ich im Oktober starten
Geht auch nur mit 2 Autos.
Eines in Hh parken, mit dem anderen nach LStrand.

Anbei Foto Wanderweg Winter Norsso Wanderung



Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: fam-united am 30. April 2011, 08:16:04
Hallo Stefan,

hast du da eine spezielle Wanderkarte gekauft? Ich weiß nicht, ob du das schon geschrieben hast, entschuldige also, wenn ich hier was frage, was vielleicht schon bekannt ist. Irgendwie bin ich heute Morgen zu müde, um mir alles durchzulesen :muede:

Viele Grüße
Petra


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Nordisc am 30. April 2011, 11:10:02
Starkes Foto!

Wanderkarten gibt es kostenlos für die jeweilige Region unter anderem im Center am Landungsplads in Stenbjerg. Die Wege sind aber gut ausgeschildert, so dass man sich sofort zurechtfindet.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 30. April 2011, 11:53:06
Alle Karten sind vor Ort kostenlos erhältlich, oder bestellbar bei Thy Turist Online.
Die Wege sind gut ausgeschildert mit Pfeile, man muss aber wissen welchem Pfeil man folgen will, da oftmals 3 Pfeile gleichzeitig starten, sich kreuzen,usw
Der Best of Nörre Weg ist 12km lang mit allen Schleifen und ein Genuss.
Start alter Redningsvej gegenüber Tunvej in die Dünen, immer geradeaus, dem Bach folgen, Richtung Bögted Seezeichen, dann rauf und runter mit herrlichen Aussichten retour.Dauer mit Pause mind 4h.
Schon zB bei Ankunft am Samstag mach ich das oft Sonntags nach dem Frühstück.
Super sind auch die Wege am Nors oder Vandet So.
Aber das alles ist nachzulesen in den Threads.
Alle Wege lohnen sich, wenn man Lust hat zu laufen.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: fam-united am 01. Mai 2011, 09:05:19
Schön, dass dir das Foto gefällt. Das haben wir 2008 in NV gemacht:)

Vielen Dank für die Tipps. Da werde ich mich doch gleich mal bemühen, die passenden Karten zu finden. Und der Vorschlag mit der Wanderung am ersten Tag ist auch eine gute Idee, Stefan.

Gibt es einen Weg, der bei besonders vielen Pferden vorbei führt? Letztes Mal, als wir da waren, sind wir - meine Tochter und ich- einige Stunden von K. aus von einer Pferdekoppel zur nächsten gelaufen. Das würden wir gerne wiederholen.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 01. Mai 2011, 09:47:35
HEJ
???
Ich glaube dass Foto dass Nordsic meinte wurde am 5.Januar 2011 zwischen Norssö und Hanstholm Reservat aufgenommen.Kann mich gaar nicht erinnern, dass Du dabei warst :whistle: :whistle: :whistle:

Spass.
Bitte schau unter
http://www.visitthy.dk/tyskland/de-de/menu/turist/erlebnisse-thy/aktiv-ferie/ridning/ridning-tema.htm

vielleicht steht da was.

Gruss
stf


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: fam-united am 01. Mai 2011, 11:47:14
Upps, gestern zu müde zum Nachlesen und heute zu müde zum Mitdenken. Ich sollte wohl nochmal ins Bett.  ???

Danke für den Link, ich werde gleich mal nachlesen.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 31. Oktober 2011, 10:53:12
Hier ein paar Eindrücke von Wanderungen durch den herbstlichen NP THY
(Dünen im Oktober)



Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 08. Januar 2013, 03:43:28
Ein paar Impressionen von einer Wanderung am 3.Januar von Nörre nach Bögsted Rende retour, sowie Bilder von Vandet und Norssö am 2.Januar.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Nordisc am 08. Januar 2013, 09:55:23
Super schön! Hast du Tiere im Nationalpark gesehen? Wir hatten im September das Glück Rehe, Hirsche, Fischadler und Kreuzottern zu sehen.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: ecki am 09. Januar 2013, 07:56:28
Ich hatte mal im Februar das Glück im Nationalpark durch den tiefen Schnee zu stapfen. Sah aus wie ein Weg...bis es krachte und das Eis brach.
Im Sommer habe ich dann gesehen wie der Weg wirklich aussieht  ;D (Bild 1)
Wenn man aufmerksam ist, kann man da eigentlich immer Tiere sehen, man muss nur richtig hinschauen.  :zwinker:

Hilsen fra Herne
Ecki Ølbær
(http://www.oyla.de/userdaten/045/15296/bilder/oelbaersig.gif)


Titel: Re: nationalpark thy - nors bis Hansted Reservat
Beitrag von: Stefan am 22. Oktober 2013, 09:17:39
Super tolle 3h Wanderung heute. Ausgehend vom NorsSö dann über den Isbjerget querfeldein Richtung Nordwest. Achtung: Nicht beschildert. Man geht auf eine sehr hohe Dünenreihe mit Wäldchen zu! Nach rund 1h erreicht man zahlreiche Seen, die man sonst nicht sehen kann! Unter anderem 2 große >Dünenseen, fast so groß wie NorsSö selbst. Absolutes Naturreservat und nur im Winter zu begehen wegen Naturschutz. Einige Stellen sehr morastig, daher gut gerüstet losgehen. Erreicht man die großen Seen, orientiert man sich am großen Waldstück östlich. Durch vollkommen unberührte Natur erreicht man die Seen und später auch den Ausgangsparkplatz am Norssö wieder. Es handelt sich um das Areal zwischen Nors und Hanstholm und ist von Straßen etc nicht einsehbar und nur durch diese Wanderung, die ausgedeht werden kann, zu erreichen. Hier nur einige wenige Bilder:


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 23. Oktober 2013, 10:46:51
Heute eine Standardtour, die ´2 Seen Wanderung vom Vandet zum Nors durch den Wald beim Vandet. 10km Runde, völlige Ruhe bei trockenem aber leicht trüben Wetter.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Nordisc am 24. Oktober 2013, 09:21:06
Super schön! Die zweite Runde sind wird dieses Jahr gelaufen. Problem ist, dass wir mittlerweile fast alle durch haben, also alle beschilderten. Aber es gibt ja noch weitere, unbeschilderte Möglichkeiten.

Man sieht unglaublich viel: Kreuzottern, Frösche, Kröten, Bussarde und Falken. Selbst einen Fischadler hab ich da oben schon gesehen. :happy:


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Plümpermann am 24. Oktober 2013, 11:54:42
Die Flora und Fauna um den Nors Sø ist wunderschön.
Das kann ich nur bestätigen.
Ich fahre den Klitmøllervej Richtung Thisted,
biege dann in Vester Vandet links ab in den Agertholmvej.
Geradeaus bis zum Parkplatz direkt am Nors Sø.
Das ist auch ein idealer Ausgangspunkt zum Wandern oder
für ein Picknick am See.
Dort habe ich mich mal so verlaufen dass ich erst in der
Dunkelheit zum Auto zurück fand.
Also nur noch mit Navi!!


Troll am Wegesrand


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Plümpermann am 16. Mai 2014, 08:17:26
Gute Tipps und Informationen über den Nationalpark Thy
klick : übersetzen.

http://green.thisted.dk/?page_id=21112 (http://green.thisted.dk/?page_id=21112)


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 04. Juli 2014, 10:40:01
und hier mal wieder was von NP Thy im Rahmen einer Radtour nach Bögsted, sowie von Lodbjerg und Agger, sowie ein seltenes Foto finde ich, ein Reh direkt abends nach Sonnenuntergang am Strand.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Stefan am 21. Mai 2015, 08:24:51
Schönes recht aktuelles Bild aus Thy NP. Dort kann man an diversen Tagen eine organisierte Bustour machen, meist Samstags, für 300kr  mit geführter Wanderung etc. Ich denke, dass braucht man nicht, aber immer wieder mal schöne Wanderungen dort machen lohnt auf jeden Fall. Dafür gibt es ja auch tolle Faltblätter wo Wanderwege eingezeichnet sind., Oder einfach treiben lassen. Ich bin ja schon unzählige Male diverse Wege gegangen, überall, und wiederhole mich immer wieder mal irgendwo. Es gibt halt sehr sehr schöne Ecken, wo wirklich dann nur Natur ist. Mein Favorit in der Nors Region ist allerdings zwischen April und Juli gesperrt wegen Vogelschutz, aber da bieten sich sonst wunderbare Wege abseits von jedem! Sonst unzugängliche Seen ohne Ende findet man da. Allerdings ohne mind 3h dorther zu wandern, wird man das nicht erleben. Verweise da auf Bilder von Oktober 13 zB.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: OpaG am 20. März 2016, 04:45:58
Hej ::wink::Heute ein wenig die Ruhe und die Sonne am Norssø genossen.Viele liebe Grüße Opa 👴


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: OpaG am 20. März 2016, 04:50:37
Bild 2


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Nordisc am 20. März 2016, 09:56:10
Traumhaft schön!


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Plümpermann am 21. März 2016, 11:26:49
Altid gerne!
Nationalpark Thy...244 km2 groß.  :-*


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Plümpermann am 13. Mai 2017, 12:57:58
Hej,

Übrigens, es gibt auch eine Facebook Seite:
https://www.facebook.com/NationalparkThy/ (https://www.facebook.com/NationalparkThy/)

Sehr viele gute Infos   ::wink::

LG


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: pegasus am 01. Juni 2017, 04:09:37
Ich war noch immer nicht dort, werde es aber beim nächsten Besuch un Angriff nehmen.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: OpaG am 28. Oktober 2018, 01:14:56
Extrem seltener Vogel gesichtet in Thy.
http://sh-ugeavisen.dk/index.php/2018/10/26/extrem-seltener-vogel-im-naturpark-thy-gesichtet/


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Muddern am 29. Oktober 2018, 06:49:24
Das passiert ja immer wieder mal, dass Vögel in Gegenden beobachtet werden, wo sie eigentlich nicht hingehören. In meinem Garten am Stadtrand von Hamburg habe ich vor einigen Tagen eine Ringdrossel beobachten können. Die gehört hier auch nicht her. Nie vorher und seitdem auch nicht wieder habe ich so einen Vogel gesehen. Hat sich wohl beim Vogelzug etwas erholen müssen.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: OpaG am 02. Dezember 2018, 03:02:15
Hej DenTyskeDansker ::wink::
Die Natur in den Dünenheiden ist sehr verletzlich. Die größte Bedrohung ist das Eindringen invasiver Arten in diesem Fall "Bjergfyr" bzw. und auch die Kartoffelrose ist ein großes Problem geworden.Sie verdrängen einheimische Arten.Zur Förderung der ursprünglicher Vegetation werden viele Teile "beweidet" oder auch gerodet (Brandrodung).Man möchte die Bergkiefer nicht verbannen sondern, jeglich deren Bestand reduzieren.

https://www.tvmidtvest.dk/artikel/partner/tv2-nord/nationalpark-thy-tilbyder-gratis-juletraeer-du-skal-bare-hente-det-selv?fbclid=IwAR1M7-fwlI39pPt1-T1nYkzxsWtp92MoV8xYbfP6XmdrKQyYb7581vkgpp4

har en god første advent


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: DenTyskeDansker am 03. Dezember 2018, 05:08:26
Hej OpaG!

Ja, gerade weil diese einmalige Landschaft so verletzlich ist, sollte man erst nachdenken, und dann handeln.

Im August 2016 hatte ich ein Erlebnis, das mich noch immer irgendwie verfolgt. Es war Nähe Isbjerg. Also in einer Region, in der meines Wissens der Aufenthalt für Schulklassen verboten ist - weil sie zu laut sind! Okay, und was hörte ich? Nein, kein Vogelgezwitscher. Sondern das Dröhnen von schweren Baumaschinen. Es kam aus Richtung Tved Plantage. Ein "Monster-Trecker" war beim Roden. Ein Greifarm hob einen gesunden Baum mit Wurzelballen wie einen Grashalm in die Luft. Dann wurde das Ding gedreht und sämtliche Äste abgefräst. Zersägt und gespalten. Es dauerte knapp 60 Sekunden, um aus einem gesunden Baum minderwertiges Brennholz zu machen, das nur noch gebündelt werden musste. Mir standen die Tränen in den Augen. Besonders deshalb, weil diese Arbeiten nicht am Waldrand stattfanden, sondern mittendrin. Also Todesurteil für alles, was grün war!

Anderes Beispiel, gleicher Zusammenhang. Im kommenden März werde ich wieder ein paar Tage auf einer kleinen Insel im Indischen Ozean verbringen. Eine Koralleninsel, die sich seit über 50 Jahren in Privatbesitz befindet. Der Besitzer ließ reichlich roden (von Hand!), um endemischen Pflanzen wieder eine Chance zu geben. Also eine vergleichbare Situation, wie im Nationalpark Thy.

Bei meinem ersten Besuch vor einigen Jahren betrug die Größe der Insel 0,74 qkm. Jetzt, aktuell, sind es 1,12 qkm. Ups! Korallensand wird angespült. Falsch! Es ist der Korallensand der Insel, sie wird täglich flacher! Bei einer Springflut im vergangenen Juni wurde sie nahezu vollständig überspült - dank hoch gelobter Renaturierung!!!

Seither wird auf der Insel wieder angepflanzt. Tag und Nacht! Und ja, leider habe ich bei meinem Aufenthalt die Mondphasen nicht berücksichtigt. Am 5. Tag wird mich eine Springflut treffen. Ich werde wohl aus einem der Flieger 'ne Schwimmweste klauen müssen!

Jedenfalls hat man dort aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. In Thy ist man davon weit entfernt. Leider!

Aber wer ist für den Nationalpark eigentlich verantwortlich? Das ist kein Herr Jensen und auch keine Frau Knudsen, sondern eine Weltorganisation namens IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources). Von diesen Leuten hat keiner eine Ahnung, wo Jütland überhaupt liegt. Egal. Hauptsache weg mit den Bäumen dort!

Mange tak, OpaG, für die versuchte Aufklärung. Aber verstehen kann ich es trotzdem nicht. Schon gar nicht begreifen!

Frank,

dem Thy wirklich am Herzen liegt!


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Angler 88 am 04. Dezember 2018, 08:51:33
Es macht aber sinn in meinen Augen die Bergkiefern zu entfernen. Sie verdrängen die Heide.
Ich bin in Hamburg seit 18 Jahren in einem Angelverein. Seit Zehn Jahren bin ich Gewässerwart und zu ständig für zwei See in Hamburg mit knapp 3 Ha Wasserfläche.
Wir haben ein Schongebiet in dem nicht geangelt werden darf. Diese ist verlandet und zu gewachsen gewesen mit Erlen und Birken. Letzen Winter habe ich gut 35 Bäume entfernt. Mit dem Bagger die Wurzelstöcke zu einer Insel formiert und alles 50 cm tief ausgehoben.
Im Sommer sind jetzt wieder Schwertlilien gewachsen und Seerosen. Schleie und Karpfen haben in der flachen Bucht gelaicht.
Die Kreuzotter hat die Wurzelinsel zu ihren neuen zu Hause gemacht. Wir wussten bis dato gar nicht das wir eine haben.
Aus meiner Sicht sind Veränderungen nicht immer gleich negativ zu bewerten.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: DenTyskeDansker am 04. Dezember 2018, 06:16:14

Aus meiner Sicht sind Veränderungen nicht immer gleich negativ zu bewerten.

Natürlich, da hast du vollkommen Recht! Und das beziehe ich jetzt nicht nur auf die Vermehrung der Kiefer  ;D!

Natur ist nicht nur ein Begriff. Das ist eine sehr sensible Angelegenheit, wo mehr Faktoren ineinandergreifen, als wir vermuten. Und über viele Reaktionen, die durch unser Eingreifen passieren, machen wir uns einfach keine Gedanken. Vielleicht reicht auch unser Horizont dafür nicht!

Natürlich muss man immer wieder eingreifen. Aber behutsam. Ganz behutsam! Und das war bei meinem Beispiel (Isbjerg) nun wirklich nicht der Fall! Der von mir beschriebene Wald existiert nicht mehr! Okay, Heide bindet den sandigen Boden. Kiefern auch. Heide schützt nicht vor Flugsand. Aber Kiefern! Und Flugsand ist nicht gut! Warum werden nicht 100 Exemplare entfernt? Weshalb gleich 100.000?

Noch perverser war aber der Stolz der Dänen bei dieser Aktion. An einem Parkplatz in der Nähe gab's eine plakative Ausstellung. Nein, nicht Thema Naturschutz. Sehr ausführlich wurde diese "Monster-Maschine" erklärt. Und gelobt. Nicht ein einziges Wort für entsetzte Besucher, was dieser Blödsinn eigentlich soll. Und das wäre wirklich angebracht gewesen. Quatsch, weg mit dem Grünzeug!

Bei solchen Eingriffen ist Maßhaltigkeit eine Voraussetzung. Die fehlt vollkommen. In 20 Jahren werden wieder Kiefern angepflanzt. Nicht deshalb, weil man aus Fehlentscheidungen gelernt hat, sondern weil es nicht anders geht. Schade nur um die Vielzahl gesunder Bäume, die dabei auf der Strecke blieben.

Mir tut das einfach weh. Und zwar ganz heftig. Das Ausführen von Basta-Anweisungen hat diese einmalige Landschaft nicht verdient.


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: Angler 88 am 05. Dezember 2018, 07:28:48
Ich habe mir auch noch einmal Gedanken gemacht.
Betreff Flugsand. Ich denke das der Tourist schuld an diesem Problem hat. Überall muss man durch die Dünen gehen. Macht Wege die nicht mehr durch Strandhafer und Heide den Sand festhalten.
Gerade meine Freunde die Surfer, laufen gerne mit ihren Surfbrettern quer durch die Landschaft damit der Weg zum Wasser mit den schweren Gerät kürzer ist.
Es wir bestimmt wieder der Tag kommen an dem Kiefernäste in die Dünen gelegt werden, um den Sand aufzuhalten.

 


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: hamburger jung am 05. Dezember 2018, 08:34:58
Das Problem ist eigentlich einfach
Man will von dieser mono Kultur abschaffen und wieder zu den ursprünglichen Natur kommen diese Flächen sollen neu bepflanzt werden mit z. B. Eichen und anderen Bäumen um so die Fehler der letzten Jahrzehnte auszuräumen


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: DenTyskeDansker am 19. Juli 2021, 04:58:56
Hej zusammen!

Es gibt Gerüchte, den Park zu vergrößern. D.h., man möchte Bulbjerg mit einschließen.

Hat jemand von euch genauere Informationen? Gibt es irgendwelche Meldungen darüber in der Presse?

Mange tak!


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: jrunge am 19. Juli 2021, 11:52:42
Die Bestrebungen, den Nationalpark Thy bis zum Bulbjerg auszuweiten gab es ja bereits im Dezember 2020:

https://nordjyske.dk/nyheder/thisted/stoerre-nationalpark-eller-vildere-natur-tager-bestik-af-bulbjerg/f8de29bd-5148-434d-b06b-a06c4aedf087 (Leider hinter der Bezahlschranke)

Allerdings gibt es meines Wissens noch keine Entscheidung dazu.

Aktuell wird immer noch Hanstholm als nördliche Grenze genannt. https://de.nationalparkthy.dk/von-nationalpark-thy/


Titel: Re: nationalpark thy
Beitrag von: DenTyskeDansker am 20. Juli 2021, 11:02:09
Dankeschön Jürgen!