Looking for free sex videos? Use German Sex videos or German Xvideos.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
11. August 2020, 05:58:36
Übersicht | Hilfe | zum Portal | Suche | Login | Registrieren

+  Vorupør Community < Forum >
|-+  Vorupør-Portal Boards
| |-+  Dänemark (Moderatoren: joe, äälsi, Bad, ecki)
| | |-+  Kulinarischer Tipp
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Kulinarischer Tipp  (Gelesen 12683 mal)
äälsi
Moderator
Däne
*****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5.837


mein Composter macht mich fertig


WWW
« am: 02. März 2008, 02:56:52 »

Für alle die sonst Restaurants bevorzugen, ein Tipp:

Dänische Gastgeber tischen ihren Besuchern typische Hausmannskost auf
Wer nach Dänemark reist und gern echtes Lokalkolorit in Form von Kontakt zu Einheimischen sucht, sollte sich bei „Dine with the Danes“ anmelden. In Kopenhagen, in Aarhus, Ringkobing, Jütland und Skagen gibt es inzwischen mehr als 200 Gastfamilien, die sich freuen, Besucher aus dem Ausland zu empfangen – und zu bekochen. Die Dänen essen nämlich für ihr Leben gern und nehmen sich die Zeit, um eine Mahlzeit liebevoll vorzubereiten. Wer ein Abendessen bei einer Gastfamilie bucht, findet freilich keine Menükarte vor – gegessen wird, was auf den Tisch kommt. In der Regel ist das typisch dänische Hausmannskost, darunter geräucherter Hering oder auch Sakkuk, eine Art Mehlpudding, der mit gepökeltem Lamm, Schweinenacken, Senf, Grieben und Sirup serviert wird.
„Unsere Familien haben große Freude daran, den internationalen Gästen ihr Land zu zeigen, nicht nur kulinarisch. Viele Gastgeber engagieren sich darüber hinaus als Fremdenführer. Oft folgen dem gemütlichen Abendessen am nächsten Tag gemeinsame Streifzüge durch die Stadt“, sagt Agentur-Gründerin Anette Haargaard. Die Gastgeber sprechen auch Deutsch, sodass einer munteren Gesprächsrunde nichts im Wege steht. Klingt nach einem rundum gemütlichen Abend. Lad det smage – Guten Appetit (Kosten: 380 Dänische Kronen, das sind umgerechnet etwa 50 Euro, www.dinewiththedanes.dk).

na dann Guten Appetit  und Skål
Gespeichert
joe
Moderator
Höhejederdünewisser
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.522


ischwøøør


WWW
« Antwort #1 am: 02. März 2008, 03:04:49 »

das parallelprogramm "booze with the danes" gibts schon länger. hab ich in den 80ern schon ein paar mal mitgemacht. im anker. ähnlich waren auch die "streifzüge durch die stadt". nur waren die nicht am nächsten tag, sondern nachts. 

"dine with the danes" finde ich aber hochspannend. mich würde mal interessieren, was neben der gastfreundschaft weitere gründe sind, ausländer zu bekochen...

 
Gespeichert

Stefan
Dänendänischbeibringer
************
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.222



WWW
« Antwort #2 am: 02. März 2008, 03:09:56 »

äälsi, wer läd Dich schon ein Huh??

Übrigens: Was bist Du kreativ heute???
Stellst ja ein Thema nach dem andren ein.
Hast Du alle dänsichen Zeitungen abonniert???

Weiter so, gruss
stf
Gespeichert

http://stefan-heidemann.magix.net/

Nichts befreit einen Menschen und erweitert seine von der Natur gegebenen Instinkte so sehr wie das Reisen
(Mark Twain)
äälsi
Moderator
Däne
*****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5.837


mein Composter macht mich fertig


WWW
« Antwort #3 am: 02. März 2008, 03:14:54 »

manche reaktion ist mir dann doch ein rätsel  Huh

aber nein, ich lese keine dänischen zeitungen. aber bei dem wetter ist ideale compizeit und mir fällt halt ab und zu mal was in die hände. laß dich nicht überfordern 
« Letzte Änderung: 02. März 2008, 03:19:08 von äälsi » Gespeichert
äälsi
Moderator
Däne
*****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5.837


mein Composter macht mich fertig


WWW
« Antwort #4 am: 24. Februar 2011, 05:11:15 »

Ein echter dänischer Klassiker. Zum typischen dänischen „Stegt flæsk med persillesauce” gehören auch Senf und Rote Beete.
   
Zutaten (für 4 Personen):
• 600 g Schweinebauch in Scheiben
• ½ TL grobes Salz
• 10 g Butter
• 3 rote Zwiebeln (ca. 250g)
• 5 Karotten (ca. 350g)
• Frisch gemahlener Pfeffer

Petersiliensoße
• ½ Liter weiße Soße 4%, z.B. von Karolines Køkken® oder eine Mehlschwitze machen
• 200 ml grob gehackte frische Petersilie
• 2 TL grober Senf
• ½ TL grobes Salz
• Frisch gemahlener Pfeffer
Beilage
• 1 kg geschälte und gekochte Kartoffeln

Zubereitungszeit: 35 Min. bei 225°, nicht vorheizen.

Das Fleisch auf ein Backrost legen, in den kalten Ofen stellen und unbedingt ein Auffangblech darunter stellen, um das tropfende Fett und den Fleischsaft aufzufangen. Nach ca. 15 Min. das Fleisch wenden und es zu Ende braten. Das goldbraune und krosse Bauchfleisch auf etwas Küchenpapier legen und mit Salz bestreuen.
In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne zerlassen, ohne, dass sie braun wird. Dann die Zwiebeln und Karotten darin ca.3 Min. braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Petersiliensoße: Die Soße oder Mehlschwitze mit der Petersilie, Senf, Salz und Pfeffer in einem Topf unter Rühren zum Kochen bringen. Zum Schluss abschmecken.
Gespeichert
Stefan
Dänendänischbeibringer
************
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.222



WWW
« Antwort #5 am: 24. Februar 2011, 08:36:18 »

Nach 3 Jahren der erste Beitrag hier!
Auch Du scheinst das geübte Gedächtnis zu veralterter Links zu haben.Das finde ich gut!
Das Rezept erscheint mir als Hobbykoch aber zu complicated Huh?

Gespeichert

http://stefan-heidemann.magix.net/

Nichts befreit einen Menschen und erweitert seine von der Natur gegebenen Instinkte so sehr wie das Reisen
(Mark Twain)
jrunge
Bieraufdänischbesteller
******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 815


Think positive!


« Antwort #6 am: 25. Februar 2011, 01:27:43 »

Nach 3 Jahren der erste Beitrag hier!
Auch Du scheinst das geübte Gedächtnis zu veralterter Links zu haben.Das finde ich gut!
...
Das ist doch ein echter Gutti.  

PS. Ich baue meine Tastatur auch gerade auf 4 Tasten um: "strg", "A", "C" und "V". Der Rest wird ausgebaut wg. Doktorarbeit.  Cool
« Letzte Änderung: 25. Februar 2011, 09:09:25 von jrunge » Gespeichert

Hilsen fra Lehrte
Jürgen

Vi kan ikke styre naturen. Naturen bestemmer hvor vi kan bygge
Frauke
Nørrekannnichtgenugbekommer
****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 243



WWW
« Antwort #7 am: 25. Februar 2011, 11:55:15 »


Das Rezept erscheint mir als Hobbykoch aber zu complicated Huh?



Ach komm Stefan, was ist denn daran kompliziert? Ausser 200 ml!! Petersilie abzumessen wink

Nur Mut, du kannst doch sonst auch kochen, hab ich gehört!
LG Frauke
« Letzte Änderung: 25. Februar 2011, 11:57:22 von Frauke » Gespeichert
Stefan
Dänendänischbeibringer
************
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.222



WWW
« Antwort #8 am: 25. Februar 2011, 12:29:44 »

Übrigens nehme ich für den echten Flaeskesteg kein Schweinebauch!ZU fettig.

Letztes Mal hab Kurstenbraten aus dem Schinken genommen oder auch Rücken.Das ist echt spitze.

Schön einschneiden und ganzes Backblech voller Salz und dann lange backen.

Hmn
stf
Gespeichert

http://stefan-heidemann.magix.net/

Nichts befreit einen Menschen und erweitert seine von der Natur gegebenen Instinkte so sehr wie das Reisen
(Mark Twain)
Stefan
Dänendänischbeibringer
************
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.222



WWW
« Antwort #9 am: 04. September 2014, 12:29:21 »

http://www.zeit.de/2014/34/kopenhagen-smoerrebroed

Gespeichert

http://stefan-heidemann.magix.net/

Nichts befreit einen Menschen und erweitert seine von der Natur gegebenen Instinkte so sehr wie das Reisen
(Mark Twain)
jrunge
Bieraufdänischbesteller
******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 815


Think positive!


« Antwort #10 am: 04. September 2014, 05:11:36 »

Wirklich lecker! 
Gespeichert

Hilsen fra Lehrte
Jürgen

Vi kan ikke styre naturen. Naturen bestemmer hvor vi kan bygge
Trollo
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 375


Vorupoerverrückter


« Antwort #11 am: 04. September 2014, 05:23:34 »

im netz gibt es auch ne reihe von Rezepten für rulepoelse...sind teilweise etwas kompliziert mit dem Bauch zuschneiden aber einen Versuch werd ich mal in der kühleren Jahreszeit unternehmen..
Gespeichert
Hannes
Vorupøraufkartefinder
*
Offline

Beiträge: 10



« Antwort #12 am: 22. Februar 2016, 11:46:38 »

ich bin leider kein sehr talentierter Koch, das klingt mir dann doch zu kompliziert. Cheesy Dann bleibt mir nichts anderes übrig als schleunigst Urlaub zu machen und dort die kulinarischen Köstlichkeiten auszuprobieren. Wink
Gespeichert

Reisen ist die schönste Art zu lernen.
jule 28
Bieraufdänischbesteller
******
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 720


« Antwort #13 am: 22. Februar 2016, 08:46:25 »

habe mehrere dänische kochkurse mitgemacht, einfach lecker u. garnicht so schwer
Gespeichert
Plümpermann
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 388



« Antwort #14 am: 23. Februar 2016, 06:16:50 »

"Alletiders Kogebog" ist ein dänischen Koch-Forum mit immer neuen
Ideen. Sogar meine Werke kann ich dort verewigen  Wink. Auch für die altägliche
Küche finde ich dort kreative neue Rezepte.  
Übrigens: Rezept heißt auf dänisch "opskrifter"
« Letzte Änderung: 23. Februar 2016, 06:19:20 von Plümpermann » Gespeichert
Seiten: [1] 2 | Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2007, Simple Machines