Looking for free sex videos? Use German Sex videos or German Xvideos.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
14. November 2019, 11:52:44
Übersicht | Hilfe | zum Portal | Suche | Login | Registrieren

+  Vorupør Community < Forum >
|-+  Vorupør-Portal Boards
| |-+  Dänemark (Moderatoren: joe, äälsi, Bad, ecki)
| | |-+  Dänemark und seine Hunde samt Gesetz dazu
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Dänemark und seine Hunde samt Gesetz dazu  (Gelesen 38600 mal)
Geli
Vorupørerstbesucher
**
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 21



« Antwort #60 am: 25. Mai 2013, 11:06:04 »

Hallo Tessa,

nein ich habe nicht erreicht was ich wollte, denn dann würdest du ja nicht nach Nörre fahren, LACH, nein das war jetzt Spaß!!!

Tessa, ich wollte niemandem Angst machen ich wollte auch nicht das man meinetwegen storniert, obwohl die die storniert haben werden wohl aus eigener überzeugung storniert haben! Hoffe ich doch so jedenfalls waren wir im Oktober2012 noch mit Hund in Nörre und ich ging mit dem Hund über die Dünen da kam mir eine Frau mit drei Hunden ( lose) entgegen und einer von den dreien meinte meine angehen zu müssen ich konnte gerade die Situation noch retten, denn meine wert sich. Dann ein anderer Tag ging ich wieder über die Dünen diesmal lose mit meinem Hund und es kamen Leut meine erschrak sich und bellte diese Leute an. So alles ok wieder in Deutschland angekommen erfahre ich von diesem Gesetz und du glaubst gar nicht wie übel mir geworden ist. Denn wenn meine gebissen hätte hätte man sie einschläfern dürfen und wenn diese leute die Polizei gerufen hätten und denen erzählt hätten das wir einen Hund haben bei dem eine Rasse drin ist die auf der Liste steht und die Polizei hätte es auch gemeint hätten sie ihn einschläfern dürfen denn ich habe keinen Stammbaum!!! Und wie du siehst kann schnell was passieren und ich fahre seit 10 Jahren mit Hund nach Nörre und ist vorher nichts passiert. Und ich wollte euch nur auf dieses Gesetz aufmerksam machen MEHR nicht. Und wenn du Dir mal die Mühe machen würdest die Seite von Fair Dog.dk-deutsch googeln würdest selbst zwei Anbieter warnen vor Urlaub mit Hund in Dänemark. Es ist doch nur eine Warnung Leute denn wie ich auch hier fest stellen mußte wußten es viele  nicht. Und Tessa wenn du dieses Hundegesetz in Ordnung findest dann tut es mir wirklich leid. Es tut mir auch Leid das ich dich verunsichert habe aber du hast dich ja nun dazu entschlossen nach Nörre zu fahren ich wünsche dir auf jedenfall einen schönen urlaub, wirklich, wirklich ernst gemeint 
Gespeichert
Mafgo
Bieraufdänischbesteller
******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 968


Angeln pur


« Antwort #61 am: 26. Mai 2013, 11:35:18 »

@Geli

Ich glaube nicht das Tessa oder jemand anders hier im Forum das Hundegesetz in der jetzigen Form für richtig hält und wir wünschen uns alle das es so schnell wie möglich geändert wird, das gilt aber auch für das Gesetz in Deutschland auf dessen Grundlage ja auch viele unschuldige Hunde getötet würden vom Rest Europa's mal ganz zu schweigen.

Natürlich ist es richtig und wichtig auf solche Gesetze aufmerksam zu machen, es kommt aber eben auf die Art und Weise an und Deine halte ich für falsch weil sie mehr Unsicherheit wie Sicherheit schafft.

Und wenn Du immer auf eine bestimmt Internetseite verweist diese Seite hat von Anfang an auf das neue Gesetz hingewiesen oder Huh

Gespeichert

hamburger jung
Fischerunterntischtrinker
********
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.302


Smokey unser Sonnenschein


« Antwort #62 am: 26. Mai 2013, 12:50:36 »

@ Mafgo
Ich gebe dir da recht,
aber man sollte mal überlegen das es Menschen gibt die sehr engagiert sind und dabei so manches mal über das ziel heraus schießen und sich im Ton vergreifen ohne es zu wollen und jeder sollte sich dazu seine eigene Meinung bilden !

Was für mich wichtiger an der Sache ist man sollte seinen Hund kennen und dann die Entscheidung treffen ob er nach DK. fährt oder nicht !
Da bei ist dieses Thema eine Hilfe wenn man es neutral betrachtet.

Wie ich es schon geschrieben habe nehme ich z.Zt. abstand vom Urlaub in
Nörre meine Gründe sind einfach.

Mein grosser kann einfach nicht mit anderen Rüden und es wären für mich keine ruhigen spaziert Gänge an der Mole mehr möglich wenn ich weiß ja was passieren könnte wenn es zu einer Beisserei  käme und eben sein starker Wach und Beschützer Instinkt es schlägt und geht nach vorn   und das ist am haus auch nicht so gut.  
weiter hin habe ich keine Papiere für ihn über seine Herkunft da er ein Fund Hund ist aus Italien ist und mit einen Lkw Fahrer nach Deutschland gekommen der ihn und Vier anderen auf einen Rastplatz gefunden hat , da war er sechs Wochen alt als wir ihn bekommen haben  

Also habe ich für mich alle Fakten zusammen gezogen und habe mich dann entschieden erst mal abstand von DK. zunehmen auch wenn's schwer fällt.  
  
« Letzte Änderung: 26. Mai 2013, 12:53:24 von hamburger jung » Gespeichert

"Lebe jeden Tag, als wäre es dein letzter.
Irgendwann wirst du recht behalten"
dirk2710
Molebeisturmraufspazierer
*******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.062


so schön kann Vorupør sein


WWW
« Antwort #63 am: 26. Mai 2013, 01:56:02 »

Ich wollte mich auch malkurz zu Worte melden,

Es wird erstens alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird und
Zweitens ist das ganze auch auslegungssache von der Polizei!

Als ich vor zwei Jahren auf Bornholm war hat der Boxer von meinem Bruder an den einen Tag einen hund gebissen und leider an einem anderen Tag den Finger eines Nachbarn.
Einmal war die Polizei da und so bekamen wir die Auflage, das der Hund angeleint werden müsse, zu jeder Zeit!
Es wurde viel diskutiert und letztendlich wurde nur eine Verwahrung ausgesprochen.
Bei dem zweiten Biss kam keine Polizei, die Wunde musste zwar genäht werden und der Verletzte erstattete keine Anzeige, er war ein Hundefreund.  Der Hund wollte eigentlich auch nur sein Revier verteidigen. Glück gehabt, denke ich mal!!

Ich weiß nicht, was passiert wäre wenn die Polizei ein zweites mal gekommen wäre.
Und alle Hundebesitzer sollten mal darüber nachdenken, wo sie sich befinden, nämlich in einem fremden Land und da hat man die geltenden Gesetze zu akzeptieren. Beim Autofahren machen sie es
doch auch!

Ich war auch selber viele Jahre mit Hunden im Urlaub und hatte sie nun ja fast immer angeleint. Ich hatte aber auch immer Ausschau nach anderen Hunden. Nur wenn der Strand wirklich leer war habe ich sie abgeleint und sowie ich einen Hund auch nur in weiter ferne gesehen habe habe ich sie wieder angeleint.

Hiermit wünsche. Ich euch allen noch einen schönen Sonntagnachmittag

Viele Grüße aus Staufenberg

Dirk
Gespeichert

norrevorupöurlaubsvorfreudenervositätler
killer
Bieraufdänischbesteller
******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 856


Lindau ist schön


« Antwort #64 am: 26. Mai 2013, 02:52:26 »

Ich wollte mich auch malkurz zu Worte melden,

Es wird erstens alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird und
Zweitens ist das ganze auch auslegungssache von der Polizei!

Als ich vor zwei Jahren auf Bornholm war hat der Boxer von meinem Bruder an den einen Tag einen hund gebissen und leider an einem anderen Tag den Finger eines Nachbarn.
Einmal war die Polizei da und so bekamen wir die Auflage, das der Hund angeleint werden müsse, zu jeder Zeit!
Es wurde viel diskutiert und letztendlich wurde nur eine Verwahrung ausgesprochen.
Bei dem zweiten Biss kam keine Polizei, die Wunde musste zwar genäht werden und der Verletzte erstattete keine Anzeige, er war ein Hundefreund.  Der Hund wollte eigentlich auch nur sein Revier verteidigen. Glück gehabt, denke ich mal!!

Ich weiß nicht, was passiert wäre wenn die Polizei ein zweites mal gekommen wäre.
Und alle Hundebesitzer sollten mal darüber nachdenken, wo sie sich befinden, nämlich in einem fremden Land und da hat man die geltenden Gesetze zu akzeptieren. Beim Autofahren machen sie es
doch auch!

Ich war auch selber viele Jahre mit Hunden im Urlaub und hatte sie nun ja fast immer angeleint. Ich hatte aber auch immer Ausschau nach anderen Hunden. Nur wenn der Strand wirklich leer war habe ich sie abgeleint und sowie ich einen Hund auch nur in weiter ferne gesehen habe habe ich sie wieder angeleint.

Hiermit wünsche. Ich euch allen noch einen schönen Sonntagnachmittag

Viele Grüße aus Staufenberg

Dirk

@Dirk: mit dem Satz sprichst du das aus, was ich auch denke! Dänemark ist nicht das Paradies, wo man machen kann was man will (egal was) und sich damit abzufinden hat, welche Gesetze dort herrschen! Wenn ich da mit 110 über die Landstraße ballere, kostet es auch dementsprechend und ich weis dieses vorher Man kann denken und meckern wie man möchte, unter normalen umständen wird keiner in DK Probleme bekommen. Ob es ein Risiko sein könnte, dort mit seinem Hund hinzufahren, kann jeder selber einschätzen, da er sein Tier selber am besten kennt. Torsten kann es auch und hat deshalb seine Entscheidung getroffen. Ich finde es ein wenig leidig, dass dieses Thema extrem aufgebauscht wird, wo man mit der nötigen Sorgfalt bestimmt keine Probleme bekommen wird.

Grüße

Killer
Gespeichert
hamburger jung
Fischerunterntischtrinker
********
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.302


Smokey unser Sonnenschein


« Antwort #65 am: 26. Mai 2013, 03:56:29 »

Ich finde es ein wenig leidig, dass dieses Thema extrem aufgebauscht wird, wo man mit der nötigen Sorgfalt bestimmt keine Probleme bekommen wird.

Eigentlich ist es ein guter Grund dieses Thema zu schlissen solange sich nichts an den Gesetz ändert denn dann kann man wieder was zu schreiben
oder wie sieht ihr das 
Gespeichert

"Lebe jeden Tag, als wäre es dein letzter.
Irgendwann wirst du recht behalten"
tessa
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 369


Am Strand von Nörre 2010


« Antwort #66 am: 26. Mai 2013, 04:00:21 »

Genau,so machen WIR das!!!!!!!! 
Gespeichert
Mafgo
Bieraufdänischbesteller
******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 968


Angeln pur


« Antwort #67 am: 26. Mai 2013, 04:06:13 »

Ich finde es ein wenig leidig, dass dieses Thema extrem aufgebauscht wird, wo man mit der nötigen Sorgfalt bestimmt keine Probleme bekommen wird.

Eigentlich ist es ein guter Grund dieses Thema zu schlissen solange sich nichts an den Gesetz ändert denn dann kann man wieder was zu schreiben
oder wie sieht ihr das 

Ich bin auch dafür
Gespeichert

jule 28
Bieraufdänischbesteller
******
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 720


« Antwort #68 am: 26. Mai 2013, 04:51:58 »

na endlich, wir sehen das auch so
Gespeichert
Flachtiroler
Vorupøraufkartefinder
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 15



« Antwort #69 am: 26. Mai 2013, 07:31:39 »

Hallo alle miteinander, bin jetzt auch der Meinung es mit dem ganzen Thema zu belassen und abzuwarten was aus dieser ganzen Geschichte wird. Ich hoffe das beste und bin auch fest dabei Im September wieder zu buchen. Wir werden unseren Hund an der Leine lassen , was wir sonst ja auch immer getan haben, ausser in den Dünen, aber naja das bekommen wir auch schon im Griff, und dann geht's im Herbst wieder nach Voruoer!  Viele viele Grüße aus dem schönen Oderbruch von Sylvia  
Gespeichert
habicht
Gast
« Antwort #70 am: 01. Juli 2013, 03:28:46 »

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum. Wir werden in einer Woche für 2 Wochen in Vorupør Urlaub machen, und haben uns nach über 3 Jahren auch sehr auf den Urlaub gefreut.

Wir habe zwei Hunde (Einen Malteser-Havanese-Mix und einen Deutschen Schäferhund). Durch die Medien bzgl. des Hundegesetzes sind wir sehr verunsichert und haben regelrechte Angst um unsere Hunde. Da wir in den letzten 3 Jahren keinen Urlaub machen konnten, haben wir uns mit dem Thema nicht beschäftigt, und dies auch nicht so recht mitbekommen.

Gibt es hier im Forum Hundebesitzer, die uns ihre Erfahrungen mitteilen können? Ich wäre Euch sehr dankbar, denn mit Angst in den Urlaub zu fahren ist echt blöd.

Gibt es in der Nähe von Vorupør vielleicht auch einen dieser Hundewälder, wo die beiden mal ohne Leine toben dürfen ?

Meine Familie und ich wären Euch sehr dankbar, wenn ihr uns Informationen zum tatsächlichen Umgang mit Hunden in Dänemark und besonders im Bereich von Vorupør geben könntet.

Vielen Dank
Gerd
Gespeichert
chain
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 383



« Antwort #71 am: 01. Juli 2013, 05:54:02 »

Hinter dem Forbysee ist ein Hundewald:
http://daenemarkmithund.de/hundewaelder/faddersboel-hundeskov/

Wir gehen auch jedes Jahr mit Hund und haben bisher keine schlechte Erfahrungen gemacht. Hier im Forum findest du schon einige Information zu dem Thema.
Und jetzt steht ja hier auch alles in dem entsprechenden Thread.
« Letzte Änderung: 02. Juli 2013, 10:50:22 von chain » Gespeichert
VorupoerSchwabe
Fischerunterntischtrinker
********
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.695



WWW
« Antwort #72 am: 01. Juli 2013, 11:43:34 »

Liebe Moderatoren,

vielen Dank das Sie meinen Beitrag kommentarlos in die Rubrik "Dänemark und seine Hunde samt Gesetze dazu" verschoben haben. Nach längerer Suche hab ich ihn dann auch wiedergefunden. Ich verstehe nur nicht, was meine Anfrage in dieser Rubrik soll. Denn mit dem Thema als solches habe ich mich natürlich im Vorfeld beschäftigt, und auch diese "Rubrik" durchgelesen.

Hätten Sie meine Frage gelesen, hätten Sie vielleicht verstanden, das es mir um Erfahrungen von Urlaubern in Vorupoer ging. Aber stimmt, da stand ja alles was den Urlauber interessiert. Ein Hund ist ja gar kein Urlauber, Mensch hab ich vollkommen falsch interpretiert. Ist ja nur ein doofes Anhängsel, hat ja mit den Urlaubern gar nichts zu tun - TSCHULDIGUNG !!!

Aber ich habe so den Eindruck, das hier nur die "Eingeweihten" Stammuser ernst genommen werden. Schade, denn mit solch einer Moderation kann ich mich nur schwer identifizieren. Also nochmals vielen Dank an "ALLE" für die reichlichen Erfahrungen die mir hier mitgeteilt wurden.....


Na ein bisschen dünnhäutig ist das wohl schon was du da jetzt schreibst...
Ist doch für alle ne WINWIn Situation wenn du alles schön geordnet in einen 4seitigen Thread hast und nicht ständig durch 4-5 verschiedene Themen oder Boards springen musst - oder?
Ich denke nicht das es hier wie in verschiedenen anderen Internetforen auf zu hohe Etikette oder Forumsregeln gepocht wird. Dazu sind wir eigentlich zu klein und zu "familär"... Wink
Deswegen kann ich deinen Unmut jetzt nicht ganz nachvollziehen. 

BTW: Willkommen hier und zum Thema "Hund": Ich hatte auch noch nie Probleme mit dem Hund in DK und wie CHAIN schon schrieb ist das Forum mit vielen Infos und Erfahrungsberichten voll und man kann sich da schon ein Bild davon machen.
Da Superuser Stefan derzeit im Urlaub ist, hast du auch keine Links in irgendeiner Form präsentiert bekommen - der macht das sonst eigentlich immer 
Mir ist das ehrlich gesagt um die Zeit a bisserl zu spät.
SOMIT. Guads Nächtle 
Gespeichert

Gottes größte Gabe: DER SCHWABE wink

WENN DU GOTT SIEHST MUSSTE VOM GAS GEHEN (KEVIN SCHWANTZ)

Bier ist der überzeugendste Beweis
dafür, dass Gott den Menschen
liebt und ihn glücklich sehen will
Benjamin Franklin
(1706-1790 Amerikanischer Staats
hendrik
Molebeisturmraufspazierer
*******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.157


stenbjerg 19.09.2013


« Antwort #73 am: 02. Juli 2013, 09:23:29 »

dem schliesse ich mich an !!

wir fahren seit 2005 1 bis 2 x im jahr nach vorupør. immer mit hund(en) - 2 australian shepherds, die am strand und in den dünen und im wald immer frei laufen solange niemand in der nähe ist ( vorteil vom hütehund ohne jagdtrieb) bis jetzt gab´s noch nie ärger in irgendeiner form. einmal hat uns in der nähe vom nors sø ein försten mal ganz freundlich auf die leinenpflicht hingewiesen, aber er wusste auch , dass die rasse nicht jagen geht und hat bei seiner ermahnung nett gelacht.

hendrik
Gespeichert
chain
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 383



« Antwort #74 am: 02. Juli 2013, 10:58:45 »

Hier mein Beiträge dazu:


Zitat
Wir waren bis jetzt auch immer mit Hund in Dänemark (vor und nach 2010) und werden weiter mit Hund dort hingehen.
Offiziell: Der Hund muss an der Leine sein. Im Sommer auch am Strand. Außer in den extra ausgewiesenen Hundewäldern. http://www.hundeskovene.dk/
Wir sind bisher 2x von Dänen darauf angesprochen worden als unser Hund (neben uns) ohne Leine gelaufen ist. (Ansonsten sieht man viele frei laufende Hunde am Strand).

Der Hund sollte immer die Telefonnummer und evtl. noch Ferienhausadresse am Halsband haben. Chip auslesen und die Abfrage funktioniert in Dänemark wohl nur sehr schlecht. TASSO ist wohl nur in Ausnahmefällen bekannt. Immer dabei der europäische Haustierausweis. Der Hund muss geimpft und gechipt sein.

Mit den Hunden darf man nicht mehr einreisen (es gibt Ausnahmen):
http://tyskland.um.dk/de/reise-und-aufenthalt/einreise-und-aufenthaltsbestimmungen/weiterfuehrende-bestimmungen/reisen-mit-haustieren/~/link.aspx?_id=e871acbf00124638a221b589fcabb778&_z=z

Nicht verrückt machen lassen.

« Letzte Änderung: 02. Juli 2013, 11:01:53 von chain » Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 | Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2007, Simple Machines