Looking for free sex videos? Use German Sex videos or German Xvideos.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22. September 2018, 07:32:09
Übersicht | Hilfe | zum Portal | Suche | Login | Registrieren

+  Vorupør Community < Forum >
|-+  Vorupør-Portal Boards
| |-+  Vorupør (Moderatoren: joe, äälsi, Bad, ecki)
| | |-+  Was ist aus meinem alten Vorupör bloß geworden
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] | Nach unten Drucken
Autor Thema: Was ist aus meinem alten Vorupör bloß geworden  (Gelesen 5144 mal)
nixdorf-3
Gast
« am: 30. September 2014, 06:38:03 »

Ich bin seit Samstag 27.09.2014 in Vorupör. In den 70er lagen über 20 Kutter am Strand, der Hafen lebte, auf der Mole müsste man drängeln zum Angeln. In den 90er bin ich mit Fracht nochmal ein Tag hier gewesen .Die Kutter waren in der Menge nicht mehr da. Der Kerzenladen am Hafen , die Imbissbude mit lecker Softeis, die Auktionshalle, nicht mehr da oder geschlossen. Die kleine Räucherbude doppelt so groß, nur noch Filet und Pommes .Jedes zweite Haus Til Salg. Ich bin schwer enttäuscht und werde es mir gut überlegen den nächsten Urlaub hier zu verbringen. Die Ferienhäuser sind schon sehr heruntergekommen . Die Dänen müssten langsam umdenken. Mit einer neuen "Badewanne" am Strand und ein paar Betonblöcken ist das nicht getan.Wirklich schade um dieses ehemalige Juwel der Nordsee.
Gespeichert
jule 28
Bieraufdänischbesteller
******
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 707


« Antwort #1 am: 30. September 2014, 07:38:11 »

ich kann deine Enttäuschung verstehen,wenn man nach so langer zeit hier hoch kommt und alles hat sich massiv verändert. wir finden auch nicht alles ok,aber die zeit bleibt nun mal nicht stehen. ich wünsche euch trotzdem noch einen schönen Urlaub.

gruß jule z.zt.in nörre 
Gespeichert
hamburger jung
Molebeisturmraufspazierer
*******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.964


Smokey unser Sonnenschein


« Antwort #2 am: 01. Oktober 2014, 08:20:50 »

ich kann dich auch verstehen aber man sollte bedenken das die Zeit nicht stehen bleibt.
das die Kutter verschwinden liegt wohl daran das es sich nicht mehr lohnt mit diesen kleinen Booten raus zu fahren da der Preis für den Treibstoff sehr teuer geworden ist und der Fisch billiger selbst hier in Hamburg sieht man es wenn man auf den Fischmarkt geht vor gut 10-15 Jahren lagen noch um 5 Kutter da
Heute hat man Glück wenn noch einer da ist und der seinen Fisch verkauft auch auf wenn der Fisch  vom  Großmarkt ist.
das sieht man an der Ware  Süß und Salzwasser Fische und die fängt er bestimmt nicht zusammen  
Die Geschäfte haben auch Probleme da weniger Turis kommen und die Einheimischen langsam wegziehen und keine mehr nachkommen bleibt auch das Geld aus .
weshalb auch viele Häuser zum Verkauf stehen.
darum versuchen sie jetzt auch mit den umbauten wieder Leute ran zu holen um Nörre interessanter zu machen Was aber schwer wird denn Heute kann man schon für Billiges Geld nach Malle und hat da alles ink. und das Wetter dort meistens besser ist. Wie Joe es schon mal bemerkte.
Und Dänemark ist Teuer in der Unterhaltung.
Und mit den Angelern auf der Mole sind jetzt wohl kaum welche da als ich im Aug.-Sep. da war musste man schon Glück haben einen guten Platz zu bekommen  

Aber wenn man andere Ferienort ansieht bemerkt man das Nörre doch noch viel von seiner alten Zeit hat des Fischerortes sehe die z.B. Blockhus oder Hou-Hals an der Ostsee an nur auf das Geld der Turis abesehen den alten Fischerhafen so verändert das dort nur noch Jachten liegen können  und alles so verbaut das ich mich da nicht wohl fühle  

deshalb bleit für mich Nörre ein Juwel der Nordsee
Gruß Torsten

P.S. es sieht wohl so aus das der Letzte richtige Fischkutter wohl auch bald verschwinden wird denn der ist in einen sehr schlechten zustand 
« Letzte Änderung: 01. Oktober 2014, 08:29:01 von hamburger jung » Gespeichert

"Lebe jeden Tag, als wäre es dein letzter.
Irgendwann wirst du recht behalten"
nixdorf-3
Gast
« Antwort #3 am: 01. Oktober 2014, 08:35:01 »

Moin, Ihr habt ja recht. Schlimmer geht immer. Wenn der Abstand der Aufenthalte nicht so groß wäre, hätte man es wahrscheinlich nicht sooo wahrgenommen. Wir fahren heute mal nach Thisted, mal schauen wie es da so aussieht. Und ein Gutes: Seit  Samstag keinen Regentropfen gesehen

Schöne Grüße aus Vorupör

Kay
Gespeichert
aurora
Vorupøraufkartefinder
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 18



« Antwort #4 am: 02. Oktober 2014, 05:29:02 »

Im revlingvej hats gestern vormitrag und abend kurz Einen Regenschauer gegeben Grin
Gespeichert
jeisleb
Vorupørerstbesucher
**
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 45


« Antwort #5 am: 02. Oktober 2014, 10:57:00 »

Im revlingvej hats gestern vormitrag und abend kurz Einen Regenschauer gegeben Grin

Aurora, liebe Morgenröte, Du hast ja so Recht - als wir vor 3 Wochen in VP waren, ist morgens sogar die Sonne aufgegangen. Und unser Ferienhaus, in das wir in den letzen Jahren gefahren sind, ist ja sooo marode, dass wir die tollen Renovierungen schon gar nicht mehr wahrnehmen......

Wo in aller Welt sind wir hier bloß gelandet?

Gespeichert
wafabe
Vorupørwiederkommer
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 84



« Antwort #6 am: 03. Oktober 2014, 10:27:08 »

Was ist das denn für eine Jammerei ?
Ich komme seit Mitte der Achziger-Jahre nach Vorupör . Natürlich hat es auch damals schon einen gewissen Leerstand gegeben. Aber die vielen Neubauten - allerdings verbunden mit verdichteter Bebauung - und vielen liebevollen Renovierungen ,sind doch ganz toll.
Zusätzliches Leben ist  doch besonders durch die Surfer, die es vor 30 Jahren nicht gegeben hat, entstanden. Der Kaufmann gegenüber der Kirche ist doch riesig geworden.
Was mich besonders freut ist das 2.Angelschiff (Maagen) , damit gibt es Auswahl und man ist nicht mehr auf die Laune eines Einzelnen angewiesen.
Ich finde Vorupör hat sich entwickelt .
Gespeichert
aurora
Vorupøraufkartefinder
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 18



« Antwort #7 am: 03. Oktober 2014, 11:36:57 »

Ich bin auch mit gewisser Skepsis wieder her gekommen. ... aber ich muss sagen, dass ich die neuen strandbebauungen überhaupt nicht störend finde. Im Gegenteil ich bin positiv überrascht.... so lange keine Hochhaus-Hotels am Strand stehen ist alles gut
Gespeichert
hanstholmflieger
Nørrekannnichtgenugbekommer
****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 104


look right !


WWW
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2014, 10:47:31 »

Hi all,

ich muß auch sagen, daß ich vom "alten" Vorupör aus den 90ern nur das Bowlerhatten und den Anker vermisse.

Sonst ist alles gut (besser)
Wenn man 3-4 mal im Jahr hier oben ist, nimmt man aber die Veränderungen vielleicht wirklich nicht so wahr 
So long
Gespeichert

der, der nur an Modellfliegen denkt ! (und an NV natürlich)
Angler 88
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 346



« Antwort #9 am: 13. November 2014, 08:04:54 »

ja ich hatte auch am Anfang so meine bedenken, aber die Umbau arbeiten sind gut geworden. Auch sind meine bedenken das irgend welche Betonklötze gebaut werden in Form von riesigen Hotels glücklicher weise nicht in erfüllung gegangen. Alles gut wenn man schön lecker sein Softeis isst auf einer der neuen Bänke und so über das Meer schaut einfach Super !!!!!!
Gespeichert
DenTyskeDansker
Vorupørerstbesucher
**
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 23



« Antwort #10 am: 05. Juli 2018, 09:23:42 »

Hej alle sammen!

Beim Aufräumen meines Schreibtisches fand ich ein Zettelchen - leicht vergilbt - mit meinem Usernamen. Das nutze ich jetzt schamlos aus ...

2015 war ich seit 21 Jahren erstmals wieder in Vorupør. Fassungslosigkeit bis zum Abwinken! Veränderungen gibt es immer und überall - aber das ....?

Einfach nur zum Verständnis: erstmalig war ich '72 in Nørre. Meine Eltern hatten ein Haus über Lauritzen gemietet. Es war Sommer. Aber unverschämt kalt. Besonders in diesem alten Fischerhaus. Und der Ofen streikte. Also Kontakt zur Agentur. Dabei stellte sich heraus, dass der Eigentümer ortsansässig war. Er bewohnte mit seiner Frau und seinen drei Söhnen das gelbe "Missionarshaus" gegenüber der Kirche. Und brachte den Ofen in Schwung. D.h., Öl für alle. Daraus entwickelte sich eine Freundschaft, die aktuell in der 2.Generation an Sympathie und Herzlichkeit nicht zu toppen ist. Der älteste Sohn der Familie wurde für mich zu einem geschätzten Freund.

Von diesem Zeitpunkt an verbrachte ich sehr viel Zeit in dem kleinen Ort. Teilweise bis zu 5x pro Jahr - wann immer ich eine Gelegenheit hatte. Ende der 70er setzte ich mich in Bielefeld auf mein Mopped (max. 40 km/h) und besuchte meinen Freund. Nach 28 h war ich dort. Fertig - und glücklich! Meine Güte, war man verrückt!

Die Veränderungen der folgenden 15 Jahre, bezogen auf den verträumten Ort, fielen nicht ins Gewicht. Oder blieben bei mir unbemerkt.

Ab '95 verlor ich den Draht zu Nørre. Nicht aber zu meinem Kumpel. Der hatte einen Job in Thule angenommen. Ihm war kalt, sein Geburtsort interessierte ihn vorübergehend nicht. Nach 10 Jahren kam er zurück. Und verstand die Welt nicht mehr. Er kaufte ein Haus - nicht in Vorupør, sondern in Krik. Die Gründe interessierten mich. Das würde ich nicht verstehen, so seine Antwort! Na gut.

Dann der Hammer 2015! Nørre. Ein altbekanntes Baumaterial wurde neu entdeckt: Beton! Das kann doch nicht wahr sein? Das gibt's doch gar nicht ...? Gab es da nicht eine Generation, die genügend Unfug damit getrieben hatte? Pures Entsetzen. Okay, jetzt verstand ich meinen Freund. Und ich teile seine Meinung.

Das bedeutet nicht, dass ich kein Verständnis für aktuelle Urlauber habe - ganz im Gegenteil! Wer oft an einem Ort ist, bemerkt nicht, was schief läuft. Es tut mir einfach nur fürchterlich weh, was hier geschehen ist. Über das, was dort passieren sollte, möchte ich nicht nachdenken! Es ist einfach nur schade ...!

Hilsen

Frank
Gespeichert

Der Tourist zerstört das, wonach er sucht, indem er es findet.
äälsi
Moderator
Däne
*****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5.755


mein Composter macht mich fertig


WWW
« Antwort #11 am: 05. Juli 2018, 11:34:08 »

tja frank, das geht wohl vielen hier so.
nun muss jeder für sich entscheiden ob er nun immer noch urlaub dort machen will oder nicht. beton ist hier seit einiger zeit in  Roll Eyes einwohner werden hier leider immer weniger und auch der strand hat sich sehr verändert.
es gab schon schlimmere pläne und die wurden zum glück nicht umgesetzt.

ich komme trotzdem immer wieder

Gespeichert
hamburger jung
Molebeisturmraufspazierer
*******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.964


Smokey unser Sonnenschein


« Antwort #12 am: 06. Juli 2018, 05:57:09 »

Äälsi ich gebe dir recht denn ich finde es auch nicht so gut
Aber die Zeiten haben sich geändert und werden sich auch weiter ändern Vorupør lebt heute hauptsächlich vom Tourismus und nicht mehr von der Fischerei und Landwirtschaft
Aber auch die Touristen haben andere Wünsche
Heute muß das Haus mit Luxus sein Wlan Pool Geschirrspüler Blick auf die See etc.
Damals war wir froh wenn der Holzofen gut gearbeitet hat und Mama oder Frauchen beim Abwasch uns in Ruhe gelassen hat 
Ich hoffe das es nicht so schlimm wird wie in anderen Städten wie z. B in Blockhus und wie sie heißen wo der Beton vorherrscht 
Denn wir lieben Vorupør und werden immer wieder kommen und für uns muss es kein Luxus sein nur gemütlich
Gespeichert

"Lebe jeden Tag, als wäre es dein letzter.
Irgendwann wirst du recht behalten"
DenTyskeDansker
Vorupørerstbesucher
**
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 23



« Antwort #13 am: 06. Juli 2018, 01:10:42 »

ich komme trotzdem immer wieder

Denn wir lieben Vorupør und werden immer wieder kommen

Das geht mir nicht anders! Trotzdem war ich schockiert!

Grundsätzlich finde ich es aber prima, dass ich in diesem Forum aufgrund meiner Kritik an der Entwicklung nicht umgehend gesteinigt werde! Das zeugt von sympathischen und toleranten Menschen. Danke dafür!

Und die Kritik basiert natürlich auf einer tiefen Verbundenheit. Wäre mir Nørre egal, gäbe es auch keine Empörung.

Mir ist durchaus bewusst, dass alles noch hätte viel schlimmer kommen können. Aber man soll bekanntlich nicht den Tag vor dem Abend loben!
Gespeichert

Der Tourist zerstört das, wonach er sucht, indem er es findet.
Angler 88
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 346



« Antwort #14 am: 06. Juli 2018, 01:27:26 »

ich kann da dem hamburger jung nur zu stimmen.
viele Feriengäste haben leider immer modernere Wünsche die leider solche Veränderungen fördern.
In unserem Ferienhaus das wir nun seit 7 Jahren besuchen, immer für zwei bis drei Wochen und oft zwei mal im Jahr, ist mein geliebter Holzofen ersetzt worden durch einen Pellet Ofen 
Die Atmosphäre im Wohnzimmer ist jetzt eine ganz andere.....
Gespeichert
Seiten: [1] | Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2007, Simple Machines