Looking for free sex videos? Use German Sex videos or German Xvideos.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20. Juni 2019, 11:46:14
Übersicht | Hilfe | zum Portal | Suche | Login | Registrieren

+  Vorupør Community < Forum >
|-+  Vorupør-Portal Boards
| |-+  Vorupør (Moderatoren: joe, äälsi, Bad, ecki)
| | |-+  Tote Robben
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] | Nach unten Drucken
Autor Thema: Tote Robben  (Gelesen 2561 mal)
eisfrank
Vorupøraufkartefinder
*
Offline

Beiträge: 7


« am: 11. Oktober 2014, 06:21:36 »

Moin,bin seit einer Woche in Vorupör und hab schon sieben tote Robben gefunden.Weiß jemand was da los ist?
Gespeichert
Jupp007
Vorupøraufkartefinder
*
Offline

Beiträge: 8



« Antwort #1 am: 11. Oktober 2014, 07:13:05 »

Hei eisfrank
Wahrscheinlich in Richtung Stenbjerg? Sie wurden Opfer einer bakteriellen Erkrankung der Lungen (geht Momentan in DK um )Erkrankten Seehunden läuft Blut in die Lunge und aus der Nase. Der Bakterienstamm befällt hauptsächlich schwache und empfängliche Tiere, wohingegen Seehundpest auch gesunde Tiere kriegen können.

Viele liebe Grüße nach DK
Jupp
Gespeichert

Die besten Dinge im Leben sind nicht die,die man für Geld bekommt.
eisfrank
Vorupøraufkartefinder
*
Offline

Beiträge: 7


« Antwort #2 am: 11. Oktober 2014, 07:37:26 »

Hallo Jupp.Vielen dank für die schnelle Antwort.Sechs Robben hab ich Richtung Stenbjerg gesehen und Eine In der anderen Richtung.Hoffe das genug Robben überleben.Komischerweise hab ich früher hier fast keine gesehen.Vor sechs Wochen hab ich eine in der Nähe von Hanstholm gesehen.Sie lebte,schien mir aber krank.Gruß Frank
Gespeichert
Plümpermann
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 370



« Antwort #3 am: 14. Oktober 2014, 10:38:16 »

Anscheinend was dran, an einer Epidemie.
Habe ich leider vor etwa 22 Jahren an der dänischen Ostseeküste
miterleben müssen. Täglich wurden mehrere tote Tiere angespült.

150 tote Seehunde: Furcht vor neuer Epidemie

Aus: http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/150-tote-Seehunde-Furcht-vor-neuer-Epidemie,seehunde386.html
 
Es ist eine Nachricht, die vielen Tier-Freunden Sorgen macht: Seit Ende vergangener Woche sind mehrere Dutzend tote oder schwer kranke Seehunde an norddeutschen Stränden gefunden worden. Etwa auf Amrum, Föhr, Helgoland und Sylt. "Seit Anfang Oktober sind insgesamt rund 150 tote Tiere in Schleswig-Holstein entdeckt worden",  sagt der Sprecher des Nationalparkamts in Husum, Hendrik Brunckhorst. Viele der Tiere seien bereits mehrere Jahre alt gewesen.
 
 Cry   Hilsen
Gespeichert
Jupp007
Vorupøraufkartefinder
*
Offline

Beiträge: 8



« Antwort #4 am: 20. Oktober 2014, 03:16:13 »

Hier noch ein Zeitungsartikel

http://www.nordschleswiger.dk/news.4460.aspx?newscatid=47&newsid=72596&h=Influenzavirus-Ursache-des-Seehundsterbens
Gespeichert

Die besten Dinge im Leben sind nicht die,die man für Geld bekommt.
OpaG
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 382


Denne Signatur er under opførelse 😊


WWW
« Antwort #5 am: 27. März 2019, 06:39:20 »

Hej 
Momentan werden wieder viele Tote Robben angetrieben.Meist sind es jung Tiere und ältere die meisten starben an einer bakteriellen Lungenentzündung. In Dänemark gibt es leider keine Seehundauffangstationen.Die sogenannten Heuler haben nur eine sehr geringe Chance, alleine zu überleben und werden deshalb getötet  , um unnötiges Leiden zu vermeiden.

Auch nicht jeder Todfund wird eingesammelt und untersucht.Ausnahme sind seltenere Arten, wie Kegelrobben oder Zwergwale. "Kranke" Tiere und Heuler sollen unter folgender Nummer gemeldet werden: +451812 (Dyrenes Vagtcentral).
Gespeichert
Seiten: [1] | Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2007, Simple Machines