Looking for free sex videos? Use German Sex videos or German Xvideos.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Januar 2020, 01:30:05
Übersicht | Hilfe | zum Portal | Suche | Login | Registrieren

+  Vorupør Community < Forum >
|-+  Vorupør-Portal Boards
| |-+  Dänemark (Moderatoren: joe, äälsi, Bad, ecki)
| | |-+  Zeckengefahr
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 ... 5 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Zeckengefahr  (Gelesen 41558 mal)
Tanja
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 379



« am: 10. April 2007, 10:01:27 »

Hallo Ihr,

gab es hier nicht mal einen Link bzgl. der Zeckengefahr in DK? Ich habe schon gesucht aber irgendwie nicht wirklich was gefunden. Mir geht es um die FSME-Gefahr undob die auch erhöht ist in unserem schönen Vorupør.

Wenn jemand eine Ahnung hat dann bitte laut schreien 
DANKE 
Gespeichert

Liebe Grüße
Tanja
Kalli241
Vorupørwiederkommer
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 94



WWW
« Antwort #1 am: 10. April 2007, 11:32:32 »

Hej Tanja,

laut medizinfo.de (http://www.medizinfo.de/waldundwiese/fsme/fendemie.htm#kopf)
landesweit kein FSME-Risiko außer auf der Insel Bornholm, wo jährlich zwischen 1 und 4 Erkrankungen gemeldet werden.

Gruß Kalli
Gespeichert

Ein Leben ohne Vorupør ist möglich, aber sinnlos!
dro
Vorupørerstbesucher
**
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 22


WWW
« Antwort #2 am: 10. April 2007, 11:44:58 »

Hier ist eine aktuelle Karte (Stand Dez 2006)
http://www.zecke.de/fsme/fsme_p003_05_04_fsme.asp
Gruß Dr.O
Gespeichert
Tanja
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 379



« Antwort #3 am: 10. April 2007, 01:07:31 »

SUPER!!! Danke Kalli    und natürlich auch Dir  Dr. O. Leider geht Dein Link aber nicht 
Bornholm hatte ich auch noch so im Kopf aber man weiss ja nie wie sich das verändert.
Gespeichert

Liebe Grüße
Tanja
ecki
Moderator
Fischerunterntischtrinker
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.958


Ølbær, ( Cervisia Ursus) steht unter Naturschutz


WWW
« Antwort #4 am: 10. April 2007, 03:01:29 »

Meine Tochter und ich haben in Thy schon häufiger mal eine Zecke abbekommen. Sie wurden rausgedreht und der Fall war erledigt, es gab nie Komplikationen oder ähnliches. Töchterchens Gehirn hat nie ne Grippe bekommen... bei mir weiß ich dat jetz nich so genau

Hilsen fra Herne
Ecki Ølbær

Gespeichert

Wenn ich an Nørre denke ...
hendrik
Molebeisturmraufspazierer
*******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.162


stenbjerg 19.09.2013


« Antwort #5 am: 10. April 2007, 04:01:24 »

unsere hundetiere hatten im letzten september in nørre nicht eine zecke obwohl wir auch viel im hinterland gelaufen sind. da mach ich mir auch dieses jahr keinen grossen kopf drum. ausserdem sind sie sowieso gegen boroliose geimpft.

hendrik
Gespeichert
hamburger jung
Fischerunterntischtrinker
********
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.316


Smokey unser Sonnenschein


« Antwort #6 am: 10. April 2007, 04:16:01 »

Laut unseren Tierärztin soll es dort keine Erkankungen geben,
sie fährt selber nach wie heißt dieser Ort noch Kl........mö... Undecided ?
Aber unser grosser Hund bringt jedes Jahr aus den Dünen ein bis Zwei Zecken mit nach Hause
Und bis jetzt hat er noch keine ausfall Erscheinungen....... ausser bei anderen Rüden

Gespeichert

"Lebe jeden Tag, als wäre es dein letzter.
Irgendwann wirst du recht behalten"
hendrik
Molebeisturmraufspazierer
*******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.162


stenbjerg 19.09.2013


« Antwort #7 am: 10. April 2007, 08:14:56 »

da muß ich bei meinem rüden doch noch mal genau nach zecken suchen, diese aus(an)fälle hat der nämlich auch 
Gespeichert
Janine
Gast
« Antwort #8 am: 10. April 2007, 08:46:38 »

Hallo Zusammen,

ich will ja nichts sagen, aber man sollte nicht nur an die Hunde denken, sondern auch an uns Zweibeiner!

Beide Karten können nicht mehr aktuell sein. Ich habe letzte Woche in den Nachrichten gehört, daß durch den milden Winter, sich die Zeckengefahr ausgebreitet hat. Studien oder so etwas ähnliches haben ergeben, daß infizierte Zecken jetzt auch in anderen Gegenden als z.B. Bayern aufgetaucht sind.

Ich selber, hatte im Bekanntenkreis 2 Fälle von Zeckenbissen, die nicht mal eben so auskuriert waren. Der eine war erst nach ca. 1 Jahr wieder gesund. Also Ecki, Glück gehabt !!!

Gruß Janine 
Gespeichert
Andreas
Bieraufdänischbesteller
******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 602


Na alles Ok


« Antwort #9 am: 10. April 2007, 10:20:48 »

Hej
Ja ecki hat da Glück gehabt aber ich weiß auch warum
ecki hat da so seine eigenen Schluckimpfungen gegen Zecken ( eckis Plörre )
mit der Schluckimpfung von eckis Plörre da hat keine Zecke keine Möglichkeit mehr zum Überleben
Gespeichert
Tanja
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 379



« Antwort #10 am: 11. April 2007, 09:08:25 »

Gegen Borreliose gibt es leider gar keine Impfung!!! Das ist ja das Problem. Man kann sich gegen FSME impfen lassen, das ist das einzige.
Ich denke nicht nur an den Hund - sie bekommt Frontline und ich hoffe das sie keine Zecken hat (Ausfallerscheinungen hat unsere erstmal pauschal mit allen anderen Hunden  Wink )
Ich meinte das auch schon auf die Zweibeiner bezogen - aber dann gibt es eben wieder Autan und wir hoffen das alles gut geht.
Gespeichert

Liebe Grüße
Tanja
hendrik
Molebeisturmraufspazierer
*******
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.162


stenbjerg 19.09.2013


« Antwort #11 am: 11. April 2007, 09:16:09 »

jetzt mal wieder ernsthaft ( ohne den plørregenuß als lustige angelegenheit abwerten zu wollen ).  man sollte sich selbst täglich nach zecken absuchen und diese gegebenenfalls sofort entfernen. probiert das bitte nicht mit einer pinzette - damit trennt man bestenfalls den leib ab und der kopf bleibt stecken.
kauft euch eine zeckenzange und dreht die biester vorsichtig raus. die hundehalter unter euch wissen eh, wie das geht.
zu vorbeugenden impfungen fragt am besten euern hausarzt - die meisten impfen nur ungern, weil die nebenwirkungen nicht risikolos sind. meine mutter hat dank einer zeckenvorbeugeimpfung jetzt ein zünftiges weichteilrheuma, da frag ich mich, was besser ist.

hendrik
Gespeichert
Tanja
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 379



« Antwort #12 am: 11. April 2007, 09:35:54 »

Du hast auf jeden Fall Recht Hendrik-man sollte das nicht unterschätzen. Meine Mutter hat im Vorupør vor bestimmt 15 Jahren mal eine Zecke gehabt, es ist GsD auch nicht passiert.
Was das Entfernen angeht nehm ich persönlich lieber eine Pinzette aber das muss jeder selber wissen wie er das am Besten hinbekommt. Ohne Werbung machen zu wollen aber die Zeckenzangen von Zooplus sollen gut sein: für Mensch und Tier.
Ach ja und die guten alten Hausmittelchen wie Öl oder Klebstoff bitte NICHT anwenden!!!!!!!!
Gespeichert

Liebe Grüße
Tanja
äälsi
Moderator
Däne
*****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5.823


mein Composter macht mich fertig


WWW
« Antwort #13 am: 11. April 2007, 02:13:10 »


diese Zecken könne sehr schllimme Krankheiten auslösen, ich bin geimpft und rate das auch jedemm  aber das muß jeder selbst wissen
ich habe was bei Stiftung Warentest gefunden:


Zecken-Gefahr
Vorsicht vor kleinen Vampiren

Die Zecken sind los: In den vergangenen Jahren haben sich die kleinen Vampire stark ausgebreitet. 2006 gab es erstmals Erkrankungen der von Zecken übertragenen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) in Niedersachsen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Im Winter halten die Zecken eigentlich eine Ruhephase ein. Durch das relativ milde Wetter fanden die Plagegeister aber auch in dieser Zeit ideale Verhältnisse vor. So wurden erstmal aktive Tiere in den vergangenen Wintermonaten nachgewiesen. Wird es jetzt wieder wärmer, steigt für Mensch und Tier die Gefahr, gebissen zu werden. Zeckenbisse sind aber nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich. Denn die Blutsauger übertragen Krankheiten wie Borreliose und FSME. STIFTUNG WARENTEST online sagt, wie Sie sich wirksam vor Zeckenbissen schützen. »
Gespeichert
Tanja
Hotdogohnekleckernesser
*****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 379



« Antwort #14 am: 11. April 2007, 02:29:52 »

Äälsi, hattest Du Nebenwirkungen?`
Hab auch gehört, dass es halt praktisch schon in ganz Deutschland die Gefahren gibt. Früher fast nur Bayern oder BaWü. Tja jetzt überall, selbst hier in Niedersachsen obwohl es hier nie so war.
Gespeichert

Liebe Grüße
Tanja
Seiten: [1] 2 3 ... 5 | Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2007, Simple Machines